Fußball-Hessenliga: OSC spielt 1:1 in Oberrad und wartet 2015 weiter auf einen Sieg

Glücklicher Punkt für den OSC Vellmar

Er traf zum zwischenzeitlichen 1:0 für Vellmar: Dominik Lohne (links), hier mit Teamkollege Christian Wollenhaupt. Foto: Fischer/nh

Frankfurt. Trainer Mario Deppe wusste die Partie des OSC Vellmar bei der Spvgg. Oberrad richtig einzuschätzen. „Wir haben hier glücklich einen Punkt geholt“, befand der 46-Jährige nach dem ersten Gastspiel des OSC beim Hessenliga-Neuling aus dem Südosten Frankfurts.

„Oberrad hatte deutlich mehr Chancen und bei einigen Hundertprozentigen hatten wir ganz schön Glück“, räumte Deppe nach dem 1:1 (0:0) ein. Die Vellmarer warten im Jahr 2015 damit weiter auf einen Sieg.

Schon in der dritten Minute hätte es im Kasten von Tobias Orth klingeln können, doch der Schuss von Oberrads Emre Kadimli aus 14 Metern geriet zu harmlos. Später ließ sich Dennis Abendroth erst zu weit abdrängen (22.) und spielte dann quer, anstatt aus guter Position selbst den Abschluss zu suchen (39.).

Nach der Pause wurde das Spiel ansehnlicher, weil endlich auch Vellmar mehr nach vorn tat. Thomas Müller und der eingewechselte Dominik Lohne waren nun die Aktivposten in Deppes Mannschaft. Gefährlicher aber blieben die Gastgeber. Eugen Schiffmann kam nach einem Pass in den Rücken der Abwehr einen halben Schritt zu spät (47.) und verfehlte kurz darauf aus 18 Metern knapp das Tor (50.). Auf der anderen Seite klärte Innenverteidiger Sebastian Weigand vor Lohne (53.). Dann war wieder Oberrad am Zug, doch auch Kadimli (62.), Köksal (65.) und Abendroth (67.) brachten den Ball nicht im gegnerischen Tor des OSC unter.

Und dann stellte Vellmar den Spielverlauf so ein bisschen auf den Kopf. Moritz Meuser schlug den Ball eher aus Verlegenheit diagonal an den Fünfmeterraum, Felix Bredow legte zurück und Lohne traf mit voller Wucht aus acht Metern zu OSC-Führung (68.). Die hatte allerdings nur fünf Minuten Bestand, dann zirkelte Kadimli einen Freistoß aus 25 Metern zum 1:1-Endstand in den Winkel.

Von Roland Stipp

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.