Hessenliga: Baunatal weiter Spitze, Vellmar weiter Schlusslicht

Traf doppelt für Baunatal: Manuel Pforr. Foto:  Hedler

Kassel. Für die heimischen Teams gab es in der Fußball-Hessenliga heute einen Sieg und eine Niederlage - der FSC Lohfelden tritt erst am Sonntag bei Neu-Isenburg an (15 Uhr).

Spitzenreiter Baunatal gewann das Spitzenspiel im heimischen Parkstadion 3:2 gegen Regionalliga-Absteiger Watzenborn-Steinberg. Der OSC Vellmar ist nach dem 3:4 in Griesheim weiter punktlos, erzielte aber die ersten Tore der Saison.

KSV Baunatal

Erster gegen Dritter in Baunatal: Manuel Pforr brachte die Nordhessen in der 22. Minute in Führung. Kurz vor der Pause erzielte Damjan Marceta aber den Ausgleich (44.). Dann war es wiederum Pforr, der die Baunataler erneut in Führung brachte (49.), elf Minuten später ist es aber wiederum Marceta, der das 2:2 erzielt. Schließlich lässt Kapitän Mario Wolf den alten und neuen Tabellenführer jubeln (87.).

OSC Vellmar

Der OSC ist weiterhin ohne Punkt, hat aber die ersten drei Tore der Saison erzielt. In Griesheim brachten Yves Boettler und Nino Vranesevic die Heimmannschaft per Doppelschlag in Führung (17. und 18.). David Costa Sabate und Enis Glogic schlugen zurück (21. und 26.). Noch vor der Pause stellten Pascal Stork und Fidan Salii den alten Abstand aber wieder her (28., 43.). In Halbzeit zwei konnte Maximilian Blahout nur noch den Anschluss erzielen (55.).

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.