Volles Programm für Hessenligisten

KSV Hessen und KSV Baunatal testen gegen Regionalligisten

+
Das nächste Testspiel: Tobias Nebe empfängt mit dem KSV Baunatal den Regionalligisten Lippstadt.

Baunatal/Kassel. Der KSV Baunatal stellt am Freitag seine Mannschaft vor und testet am Samstag gegen den Regionalligisten SV Lippstadt. Auch der KSV Hessen Kassel trifft in der Vorbereitung auf ein höherklassiges Team.

Die Baunataler hatten bereits vor einer Woche ihre Kaderplanung abgeschlossen und präsentieren ihre Mannschaft am Freitag ab 18 Uhr auf dem Sportplatz am Baunsberg. Dabei sind natürlich auch die sieben Neuzugänge.

Am Samstag empfängt die Mannschaft von Trainer Tobias Nebe dann ab 15 Uhr den SV Lippstadt im Baunataler Parkstadion. Die Gäste feierten in der vergangenen Saison die Meisterschaft in der Oberliga Westfalen und stiegen damit in die Regionalliga West auf. Außer auf die Verletzten Manuel Pforr und Egli Milloshaj kann Coach Nebe derzeit auf alle Akteure zurückgreifen.

Das erste Pflichtspiel steht für die VW-Städter bereits am Dienstag an. Die erste Runde des Hessenpokals bei der SG Calden/Meimbressen wurde um zwei Wochen vorgezogen. Anpfiff ist in Calden am Kaiserplatz um 19 Uhr.

KSV Hessen am Freitag im Einsatz

Für Ligakonkurrent KSV Hessen steht am Freitag ein wegweisender Test für den Ernstfall an. Ab 18.30 Uhr tritt die Elf von Trainer Tobias Cramer beim TSV Steinbach an – das Team, gegen das die Löwen im vergangenen Jahr noch in der Regionalliga spielten und das Finale im Hessenpokal verloren.

Für Cramer ist diese Partie ein wichtiger Fingerzeig, bevor in zwei Wochen – am 28. Juli – in Lohfelden die Saison in der Hessenliga beginnt. Fehlen werden Sebastian Schmeer (Bauchmuskelverletzung) und Laurin Unzicker (Knieprellung aus dem Paderborn-Spiel).

Die Kaderplanung beim KSV Hessen ist fast abgeschlossen. Cramer ist zuversichtlich, dass bald auch die letzten Personalien geklärt sind. Derzeit sind Maik Baumgarten und Jon Mogge noch ohne Vertrag. Adrian Bravo Sanchez bleibt jedoch ein Löwe.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.