Fußball-Hessenliga: Vellmar gegen Flieden und Fulda

„Es ist kurz vor zwölf“

So soll es wieder sein: Die Vellmarer Nasuf Zukorlic (links) und Moritz Meuser beim Torjubel. Foto: Malmus

vellmar. Für den Fußball-Hessenligisten OSC Vellmar sollen es richtige Feiertage werden: Am Osterwochenende ist die Elf von Trainer Mario Deppe am Samstag ab 15 Uhr bei Buchonia Flieden zu Gast und empfängt selbst am Montag (15 Uhr/Stadion am Schwimmbad) Borussia Fulda. „Bei uns wissen alle worum es geht, und wir wissen auch, wie spät es ist: Es ist kurz vor zwölf“, sagt Offensivspieler Nasuf Zukorlic über die Lage beim Abstiegskandidaten

Vor allem auswärts in Flieden erwarten Zukorlic und sein Trainer Mario Deppe ein schweres Spiel, auch wenn Flieden selbst nur auf dem 14. Platz rangiert. „In Flieden treffen wir auf einen heimstarken Gegner mit einem entsprechenden Publikum“, sagt Deppe. Der Sportplatz „Am Weiher“ verfüge über keine Laufbahn, alles sei sehr kompakt und die Stimmung von außen sei entsprechend intensiv, weiß der Trainer, der sich erneut ersatzgeschwächt auf den Weg machen muss. Vor allem die Ausfälle von kampfstarken Spielern wie Marius Ehlert, Dennis Schanze und Sebastian Busch schwäche den zentralen Bereich des OSC. „Gerade jetzt, wo es bei uns auf das Laufvermögen ankommt, ist das ein Hindernis“, sagt Deppe.

Dazu kommt der doppelte Einsatz am Samstag und Montag, wobei Deppe im Moment noch nicht an Fulda denkt. Am Donnerstag wollte der 47-Jährige allerdings seine „Spione“ ins Baunataler Parkstadion schicken, wo die Mittelhessen zu Gast waren.

Insgesamt sei vor allem nach der Entwicklung der letzten Wochen Jammern absolut nicht angesagt. Für den Notfall werden wohl bereits gegen Flieden wieder Spieler aus der zweiten Mannschaft auf der Bank sitzen.

Auf einen Einsatz von Anfang an hofft dagegen Enis Salkovic. Der 26-jährige Stürmer erwartet ein hartes Wochenende, ist aber optimistisch: „Wir haben gelernt, zusammen zu kämpfen. Ich bin für beide Spiele am Osterwochenende guter Dinge.“ (sol)

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.