Hessenliga: Vellmar will mit einem Sieg in Alzenau Revanche für Vorrundenniederlage

Letzte Auswärtspartie für OSC

Angriffslustig: Erfolgreich sein wie hier Sebastian Wagener (vorn) beim 4:2-Sieg gegen Oberrad. Foto: Andreas Fischer

Vellmar. Am Mittwoch mussten sie sich nach der Niederlage im Pokalhalbfinale noch einiges an Kritik anhören. Nun aber kehrt der Punktspielalltag beim Vellmarer Hessenligisten wieder ein, wenn die Mannschaft von Trainer Mario Deppe am Samstag ab 15 Uhr auf den Absteiger Bayern Alzenau trifft.

Der ehemalige Regionalligist, dessen Konzept, nur noch mit jungen unerfahrenen Spielern die Saison zu bestreiten nicht aufging, absolviert gegen den OSC sein letztes Saisonspiel.

Vellmar, seit Mittwoch, definitiv gerettet wird auch in der nächsten Saison Fußball in der Hessenliga spielen und kann ohne Druck bei den Bayern antreten.

Nach dem, vor allem in der zweiten Halbzeit starken Spiel gegen Oberrad sollte beim OSC Friede und Freude herrschen, doch da war noch etwas: Am Mittwoch blamierte sich die Deppe-Truppe im Pokalhalbfinale bei der 1:2-Niederlage bei Gruppenligist CSC 03 Kassel. „Auch das Fehlen von einigen Stammspielern darf sich so nicht auswirken, wie am Mittwoch geschehen“, sagt Deppe. Und weiter: „Da haben die Führungsspieler die von ihnen erwartete Rolle nicht ausfüllen können.“

Der Coach wird auf alle Fälle wieder auf Jonas Springer, Christian Brinkmann, Enes Glogic, Moritz Meuser und Enes Salkovic zurückgreifen können. Auch ein Einsatz vom am Mittwoch verletzungsbedingt ausgewechselten Christian Wollenhaupt scheint möglich.

Gutzumachen haben sie in Alzenau allemal etwas, schließlich musste sich der OSC in der Vorrundenpartie mit 2:3 geschlagen geben. Damals kam der Anschlusstreffer von Mounir Boukhoutta in der 88. Minute zu spät, um das Ruder noch herumzureißen.

„Auch wenn der Klassenerhalt nun gesichert ist, erwarte ich von meiner Mannschaft vollen Einsatz, denn so ganz umsonst soll die weiteste Auswärtsfahrt am Pfingstsamstag auch nicht sein“, sagt der Trainer zum Abschluss. (sdx)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.