Hessenliga: FSC empfängt den Siebten Alzenau

Lohfelden hofft auf dritten Sieg

+
Weiß, wie Alzenau zu schlagen ist: Serdar Bayrak. 

Lohfelden. Im September wartet der FSC Lohfelden in der Fußball-Hessenliga noch auf den ersten Sieg. Beim 2:2 am vergangenen Samstag beim noch sieglosen Schlusslicht in Urberach holte der FSC den ersten Punkt im dritten Versuch in diesem Monat. Nun also Anlauf Nummer vier für Saisonsieg Nummer drei. Das Team von Trainer Otmar Velte empfängt am zehnten Spieltag den FC Bayern Alzenau im Nordhessenstadion (Samstag, 15 Uhr).

Einer, der es wissen könnte, wie es gegen die Unterfranken klappen kann, ist Serdar Bayrak. Der Offensivspieler schoss in den beiden vergangenen Duellen mit dem FCB vier Tore. Beim 5:2 zu Hause verwandelte Bayrak drei Elfmeter. „Zwei habe ich herausgeholt“, sagt der 31-Jährige, der sich an einen aggressiven, giftigen Gegner erinnert, aber die Bezeichnung „Alzenau-Schreck“ nicht gelten lässt.

„In unserer aktuellen Situation gilt es jetzt erst recht, wir müssen über den Kampf zum Spiel finden“, sagt der frühere Zweitliga-Spieler. „Ich erwarte ein Spiel auf Augenhöhe. Unser Saisonziel ist es, oben mitzuspielen. Wir müssen jetzt punkten, um nicht den Anschluss an die vorderen Plätze zu verlieren. Die Partie ist richtungsweisend.“

Das 2:2 bei Schlusslicht Urberach hat Bayrak indes noch nicht ganz verdaut. „Die Messe hätte nach unserer 2:0-Führung eigentlich gelesen sein müssen“, sagt der Angreifer. „Aber es ist seit dem ersten Spiel so, dass wir vorn vom Pech verfolgt werden und Hinten blöde Treffer kassieren.“

Alzenau um Liga-Toptorjäger Salvatore Bari (11 Treffer) feierte indes zuletzt einen 5:2-Heimerfolg gegen Rot-Weiß Darmstadt. Bei Lohfelden fehlten Demetrio D’Agostino und Jaroslaw Matys zu Beginn der Trainingswoche. Nasuf Zukorlic war angeschlagen aus dem Urberach-Spiel herausgegangen und konnte nur ein Lauftraining absolvieren. (srx)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.