B-Jugend-Elf von einst besucht Hessenligaspiel

Meister von 1990: Treffen in Baunatal

Frank Wambach

Baunatal. Zum Heimspiel des KSV Baunatal in der Fußball-Hessenliga am Samstag ab 15 Uhr gegen Buchonia Flieden werden auch einige Zuschauer auf den Tribünen im Parkstadion Platz nehmen, die schon länger nicht mehr vor Ort waren. Denn bei dieser Partie werden sich ein paar ehemalige Baunataler Spieler treffen. 1990 feierten sie gemeinsam den Gewinn der Hessenmeisterschaft.

Kurios sind die Umstände, unter denen diese Idee entstand. Frank Wambach und Kai Heinz, zwei Mitglieder dieses Erfolgsteams von einst, trafen sich vor ein paar Monaten zufällig bei einem Elternabend. Dabei stellte sich heraus, dass ihre Söhne dieselbe Klasse besuchen. „Das Gesicht kam mir gleich bekannt vor, wir wussten aber beide zunächst nicht, woher wir uns kennen“, erzählt Wambach.

Sie tauschten Handynummern aus – aber das war noch nicht alles: Kurz vor Weihnachten ließen sich beide am Knie operieren und teilten sich zufällig für einen Tag das gleiche Krankenzimmer. Daraufhin kamen Wambach und Heinz zu dem Entschluss, ein Treffen mit den Kollegen zu organisieren. Fast alle haben ihr Kommen angekündigt. Marco Mandl beispielsweise lebt mittlerweile auf Mallorca, wird aber trotzdem die längere Anreise in Angriff nehmen.

Nach dem Besuch des Hessenliga-Vergleichs lassen die Spieler und ihr damaliger Coach Lothar Schubert den Abend in der Knallhütte ausklingen. „Ich werde einige Fotos mitbringen“, sagt Wambach. • Das Baunataler Meisterteam von 1990: Thorsten Hirdes, Futzum Kidane, Oliver Hintschich, Kai Schubert, Daniel Asare, Alem Andezion, Markus Flore, Lars Oppermann, Dennis Gontermann, Kai Heinz, Husam Sanori, Jens Büchling, Marco Mandl, Uli Becker, Marco Koch, Marc Berger und Frank Wambach sowie Coach Lothar Schubert (bjm) Foto:  Kisling/nh

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.