Hessenliga: KSV Baunatal kassiert Ausgleich erst spät

Nebe mit 2:2 in Lehnerz zufrieden

2:2 in Lehnerz: Baunatals Trainer Tobias Nebe. Foto: Fischer/nh

Fulda. Fußball-Hessenligist KSV Baunatal kam beim TSV Lehnerz zu einem 2:2 (1:1)-Unentschieden, und für die VW-Städter war in Fuldas Nordend auch noch mehr möglich. Die Gastgeber konnten nämlich erst kurz vor Schluss mit einem verwandelten Handelfmeter ausgleichen. „Ich bin zufrieden mit der Leistung meiner Mannschaft. Wir waren heute die bessere Mannschaft und haben ein gutes Spiel gezeigt“, so Baunatals Trainer Tobias Nebe.

Die Anfangsphase gehörte dem KSV. Lehnerz agierte nervös und hatte viele Ballverluste im Aufbauspiel, welche Baunatal immer wieder gute Chancen ermöglichten. Eine davon nutze Baunatals Kyung Ho Lee in der 10. Minute zum 1:0 für die Gäste. Nach dem Tor fing sich Lehnerz ein wenig, konnte sich aber trotzdem keine zwingenden Torchancen erspielen. Kurz vor der Pause zeigten die Lehnerzer, warum sie in der bisherigen Saison noch ungeschlagen sind. Patrick Lesser setzte sich auf der Außenbahn gut durch und konnte den Ball in die Mitte bringen, wo Steven von der Burg den Ball aus fünf Metern an Baunatals bärenstarkem Torhüter Samuel Zapico vorbei ins Tor köpfen konnte.

Nach dem Seitenwechsel kamen die Gastgeber besser aus der Kabine, kassierten aber den Gegentreffer. Nach einem schönen Pass von Malte Grashoff stand der gerade eingewechselte Tom Samson allein vor dem Tor und konnte mit einem flachen Schuss in die rechte Ecke das 2:1 für die Gäste erzielen. In der 85. Minute gab es dann Hektik im Baunataler Strafraum. Die Spieler aus Lehnerz reklamierten Elfmeter, Malte Grashoff soll den Ball mit der Hand gespielt haben. Schiedsrichter Christoffer Reimund entschied auf Strafstoß. Diese Chance nutzte Alexander Reith zum 2:2-Endstand. (zgk)

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.