Lohfelden klettert in der Tabelle auf Platz fünf

FSC ohne Mühe beim 4:1 in Oberrad

Tor zum 4:1: Lohfeldens Adrian Bravo Sanchez. Foto:  Schachtschneider

Frankfurt. Eine gewisse Erleichterung war spürbar. Otmar Velte war „ganz zufrieden“ nach dem Auftritt seines Teams auf der Oberräder Beckerwiese.

Am südöstlichen Frankfurter Stadtrand hatten die von ihm trainierten Fußballer des FSC Lohfelden einen letztlich sicheren 4:1 (2:1)-Erfolg gegen das Hessenliga-Schlusslicht Spvgg. Oberrad eingefahren und sich mit dem achten Saisonsieg auf den fünften Rang im Klassement vorgeschoben.

Vom schnellen Rückstand durch Semih Aydilek (13.) ließen sich die Gäste nicht beirren, Vyacheslaw Petrukhin köpfte in der 25. Minute eine Freistoßflanke von Adrian Bravo Sanchez zum Ausgleich ein. Mittlerweile hatte der FSC auch mehr vom Spiel und war dem Führungstreffer näher als die Platzherren. Das 2:1 fiel dann auch in der 41. Minute. Sebastian Weigand hatte den durchgebrochenen Serdar Bayrak an der Strafraumgrenze attackiert, Schiedsrichter Jan Lübberstedt entschied ohne zu zögern auf Elfmeter und schickte Weigand mit Rot vom Platz. Bayrak erhöhte die Strafe für die Gastgeber, indem er sicher verwandelte.

Nach der Pause sorgte Egli Milloshaj, schön bedient von Bayrak, für die Entscheidung (78.). Bravo Sanchez legte dann noch nach (88.). Die Torausbeute hätte am Ende noch deutlicher sein können, zumal Bravo Sanchez auch noch mit einem Foulelfmeter an Keeper Julian Bibleka scheiterte (83.). Ein 6:1 oder 7:1 wäre aber auch des Guten zu viel gewesen.

Von Andreas Wagner

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.