Schauenburg nutzt seine Chancen nicht

Elgershausen. Die SG Schauenburg musste in der Fußball-Verbandsliga eine 0:3 (0:1)-Niederlage gegen den Hünfelder SV quittieren.

Dabei hatte der Gastgeber den besseren Start erwischt, ohne Kapital daraus zu schlagen. Die Youngster Marvin Kues und Jan-Philip Schmidt vergaben beste Chancen. Mit der ersten Möglichkeit gelang Hünfeld das 1:0 (15.). Nach langem Ball von Johnny Helmke schob Ferhat Yildiz den Ball aus zehn Metern an SG-Torhüter Daniel Hischemöller vorbei ins Tor. Der Gegentreffer schockte die Gastgeber spürbar. Denn es dauerte gut zehn Minuten, bis sich die Förster-Elf berappelte. Weitere Chancen bis zum Wechsel blieben ungenutzt.

Nach der Pause spielten die Hünfelder ihre ganze Erfahrung aus, während die Gastgeber immer mehr den Glauben an die eigene Stärke verloren. Robert Simon machte mit seinen beiden Treffern zum 2:0 und 3:0 alles klar. Zunächst legte Yildiz quer (60.), dann verwertete der Stürmer, nach einem Abpraller eiskalt (79.). „Leider konnten wir unsere Chancen nicht nutzen, dennoch bin ich mir sicher, dass die Mannschaft weiterhin alles für den Klassenerhalt geben wird“, erklärte SG-Vorsitzender Heinz Mähl. (sdx)

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.