Vellmar will auf Nummer sicher gehen

Christian Wollenhaupt

Vellmar. Es kann eigentlich fast nichts mehr schief gehen, aber laut Christian Wollenhaupt, Kapitän von Fußball-Hessenligist OSC Vellmar, steht der Klassenerhalt für die Blau-Weißen vor dem Auswärtsspiel bei Rot-Weiß Darmstadt (Samstag, 15 Uhr, Waldsportpark) zumindest noch auf leicht wackligen Füßen.

„Drei Punkte fehlen uns noch, um auf der sicheren Seite zu sein“, sagt der Einwurf-Spezialist vor der Partie des 31. Spieltags. Dabei bezieht er sich auf die Unwägbarkeiten mit dem Rückzug von Wehen Wiesbaden II und dem Wahrnehmen des Aufstiegs in die Regionalliga. „Wenn es dumm läuft, können immer noch fünf Teams absteigen.“

Deshalb warnt der 30-Jährige auch vor dem Spiel gegen die als Absteiger feststehenden Darmstädter (16./41:66/25). „Angeschlagene Boxer sind am gefährlichsten. Gut wäre es, wenn wir ihnen gleich zu Beginn zeigen, wo der Hammer hängt.“ So wie beim 4:1 im Hinspiel, als Nasuf Zukorlic (10.) den Torreigen für den OSC (10./47:54/38) eröffnete. Andre Schnell fehlt rotgesperrt. (srx) Foto: Fischer/nh

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.