Schwalmstadt kassiert zwei Gelb-Rote Karten und hat nun zwei Verletzte mehr

FCS verliert 0:4 im Kellerduell

Einfach nur bitter: Jannis Lerch und der 1. FC Schwalmstadt haben wie im Hinspiel mit 0:4 gegen Darmstadt verloren. Foto: Hahn

Ziegenhain. 24. Saisonspiel, 20. Niederlage: Auch im Kellerduell der Hessenliga mit dem Tabellenvorletzten RW Darmstadt hatten die Fußballer des 1. FC Schwalmstadt nichts zu bestellen und unterlagen vor lediglich 80 Zuschauern im Ziegenhainer Herbert-Battenfeld-Stadion mit 0:4 (0:4).

„Es ärgert mich maßlos, wie leicht wir das Spiel hergeschenkt haben. Mit Seniorenfußball hatten speziell die ersten beiden Gegentore nichts zu tun“, schimpfte Christoph Keim. Schwalmstadt Spielertrainer schied mit einer Wadenverletzung ebenso vorzeitig aus wie Steven Preuß wegen einer Zerrung nach einer Grätsche.

Noch mehr schmerzten aber die Tore von Darmstadt. Erst fühlte sich niemand für Kara zuständig, der im Fünfmeterraum nach einer Ecke einköpfen konnte (26.), ehe die Abwehr nach einem Freistoß von Kara nicht im Bilde war, den Klug per Abstauber zum zweiten Treffer für die Südhessen nutzte (30.).

Nachdem Sattorov eine fragwürdige Gelb-Rote Karte vom schwachen, weil unnötig im Mittelpunkt stehenden Schiedsrichter Glaser, kassiert hatte (51.), war's endgültig um die Schwälmer geschehen. In Überzahl schraubten Kalbfleisch per Flachschuss (80.) und Reka mit einer herrlichen Volleyabnahme (86.) das Resultat in die Höhe.

• Schwalmstadt: Weiland - F. Seck, Lerch, Bräutigam - R. Seck, Preuß (53. Fischer), Keim (15. Usljebrka), Lutz - Wolf, Erdem, Sattorov. Darmstadt: Begher - Lohrer, Windeck (61. Sembene), Polat, Frisch - Kara (63. Muhl), Kalbfleisch, Reka, Götz (74. Koyuncu) - Lerchl, Klug. Schiedsrichter: Glaser (Wiesbaden). - Zuschauer: 80. Tore: 0:1 Kara (26.), 0:2 Klug (30.), 0:3 Kalbfleisch (80.), 0:4 Reka (86.). Gelb-Rote Karten: Sattorov (51.), Wolf (88.). (sbs)

Mehr lesen Sie in der gedruckten Ausgabe der HNA am Montag.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.