OSC Vellmar besiegt Rot-Weiß Hadamar

In die Winterpause mit einem Sieg

Wieder im Vellmarer Tor: Tobias Orth. Foto: Fischer

hadamar. Der OSC Vellmar verabschiedet sich mit einem wichtigen Auswärtssieg in die Winterpause. Aufgrund einer deutlichen Leistungssteigerung nach der Pause siegten die Nordhessen in der Fußball-Hessenliga am Samstag beim SV RW Hadamar verdient mit 3:1 (0:1).

„Man hat heute gesehen, dass wir sicher nicht dahin gehören, wo wir momentan stehen. Trotzdem helfen uns derzeit nur Siege, egal gegen wen“, freute sich OSC-Trainer Mario Deppe über die Vorstellung seines Teams und die drei Punkte. Dabei hatte es für die ebenso wie die Gastgeber stark ersatzgeschwächten Gäste auf dem kleinen Niederhadamarer Kunstrasenplatz überhaupt nicht gut angefangen. Nach einem langen Ball zeigte sich deren Innenverteidigung indisponiert und David Schug brachte den Ball von der Strafraumgrenze am verdutzten Torsteher Tobias Orth vorbei im Tor unter (5.).

Erst nach dem Wiederanpfiff pressten die Gäste früh und kamen endlich auch gefährlich vor das SV-Gehäuse. Vergab Enis Salkovic (48./50.) zunächst noch, war es kurz darauf so weit. Nach einem der bekannt weiten Einwürfe von Christian Wollenhaupt kam der zweite Ball zu Sebastian Wagener, der das Spielgerät zum Ausgleich im langen Eck versenkte (53.). Wiederum nur drei Minuten später veredelte Nasuf Zukorlic eine feine Kombination zur Gästeführung (56.).

Die Gastgeber verstärkten in der Folge ihre Offensivbemühungen. So blieb es spannend bis fast zum Schlusspfiff, ehe der eingewechselte Roger Garcia Hortisoga nach einem weiteren Konter für den komfortablen Endstand sorgte (90.+4).

Von Frank Losert

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.