Calden bleibt Letzter in der Regionalliga

Hildebrandt trifft für Jahn zum 1:1

Traf zum Ausgleich: Johanna Hildebrandt erzielte in Ingolstadt das 1:1. Archiv-Foto: zhj

Ingolstadt. Durch einen Treffer von Johanna Hildebrandt in der 74. Minute erreichte der Frauenfußball-Regionalligist TSV Jahn Calden ein 1:1 (0:1) beim FC Ingolstadt 04.

Allerdings bleiben die Nordhessinnen weiter am Tabellenende und haben nur noch eine rechnerische Chance auf den KLassenerhalt. Immerhin verkürzte Calden den Rückstand auf den Viertletzten Würzburg, der in Löchgau mit 2:6 verlor, auf neun Punkte. Nach dem Spiel sprach Jahn-Trainer Wolfgang Bernd von einem verdienten Punktgewinn seiner Mannschaft: „Wir haben eine ordentliche Vorstellung gezeigt und uns endlich mal wieder zumindest mit einem Punktgewinn belohnt.“

Die erste Halbzeit verlief zwischen beiden Mannschaften ziemlich ausgeglichen. Auf beiden Seiten gab es jeweils zwei Möglichkeiten. Ärgerlicherweise gerieten die Gäste kurz vor dem Pausenpfiff durch einen von Alina Mailbeck verwandelten Foulelfmeter ins Hintertreffen (45.).

Für die zweite Halbzeit hatten sich die Gäste aber noch einmal etwas vorgenommen und wurden für ihren Aufwand belohnt. Nach einem Pass in die Tiefe spielte Michelle Schneider zur mitgelaufenen Hildebrandt, die das 1:1 markierte. Danach drängten die Gäste auf das Siegtor, schwächten sich aber durch die Ampelkarte gegen Alena Ohm (88.).

Calden: Zani - Schneider (80. Heldt), Klement, Tux, Nuhn (70. Müller) - Schanze, Schlieper - Braun, Rühmer, Hildebrandt - Schuh (50. Ohm). (zmw)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.