Einzug in die Endrunde

F-Jugendfußballer gewinnen 4:1 gegen Kaufungen

Sie vertreten den Landkreis Kassel bei der Endrunde des HNA-EAM-Cups: Die F-Jugendfußballer des KSV Baunatal setzten sich im Vorrundenfinale mit 4:1 gegen Kaufungen durch. Fotos:  Koch

Vellmar. Wer nur ein einziges Gegentor im gesamten Turnier kassiert – und dann auch erst im Finale – der geht ohne Bedenken als verdienter Sieger durch.

Mit 4:1 setzten sich die F-Jugendfußballer des KSV Baunatal im Finale des Vorrundenturniers um den HNA-EAM-Cup gegen Kaufungen durch und vertreten nun den Landkreis Kassel bei der Endrunde in Wolfsanger am 9. Mai. Am Ende war es eine deutliche Entscheidung um den Sieg in Vellmar.

DER SPRUCH

Kam von einem Baunataler Spieler. Nach dem Finalsieg sagte Mika Khadr nämlich Folgendes zu einem seiner Mitspieler: „Alter, wir haben nur ein Gegentor gefangen – und 22 geschossen. Das ist doch cool, oder?“ Ohne Zweifel fasste dies ein überragendes Turnier der Baunataler zusammen, das mit dem Einzug in die Endrunde gekrönt wurde. Deshalb war der Jubel auf dem Kunstrasenplatz an der Brückenstraße auch grenzenlos.

DIE TORE

Das Finale war zunächst richtig ausgeglichen. Kaufungen hatte am Tag zuvor noch mit 0:11 gegen Baunatal verloren, zeigte sich aber zu Beginn des Vorrunden-Endspiels auf Augenhöhe. Nachdem Max-Joel Bergt den Favoriten in der 2. Minute in Führung geschossen hatte, war Bastian Gessner nur wenig später der Ausgleich für die Lossetaler gelungen.

Aber Baunatal hatte jederzeit noch etwas zuzulegen. Wie etwa mit dem Torschützenkönig des Turniers, Can Saalmann, der mit seinem neunten Treffer zum 2:1 erfolgreich war (4.). Oder mit dem Dreh- und Angelpunkt im Mittelfeld, Mika Khadr, der in der fünften Minute das 3:1 besorgte. Dieses tolle Solo bedeutete in jedem Fall die Vorentscheidung. Leon Schlegel machte dann mit dem 4:1 alles klar (7.).

DIE REAKTIONEN

„Sie waren definitiv besser und haben die Tore schon toll herausgespielt. Aber es ist ein Riesenerfolg, dass wir es bis ins Finale geschafft haben – da können die Jungs richtig stolz sein“, sagte Kaufungens Trainer Sven Ludwig. Erst durch einen überzeugenden 4:1-Erfolg im letzten Gruppenspiel gegen den OSC Vellmar stand der Halbfinaleinzug fest.

Baunatals Trainer Hüseyin Gökbel hatte wie erwartet nur Lob für seine Siegermannschaft übrig: „Sie haben hervorragenden Fußball gespielt, auch weil sie in den vergangenen Wochen bei großen Turnieren viele Erfahrungen gesammelt haben. Wir waren unter anderen in Erfurt, Bielefeld und Holland zu Gast.“

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.