Sechs Tore im Endspiel

HNA-EAM-Cup: JSG Nieste/Staufenberg siegt im Neunmeterschießen

Kassel. Was war das für ein Finale des HNA-EAM-Jugendcups: Lautstarke Unterstützung von den Rängen, zwei F-Jugend-Fußballteams auf Augenhöhe und Spannung bis ins Neunmeterschießen.

Am Ende jubelten die Kicker der JSG Nieste/Staufenberg. Gegen die JSG Edermünde/Brunslar/Wolfershausen/Besse gewannen die Niester 3:2 im Neunmeterschiessen. Nach der regulären Spielzeit von zweimal 20 Minuten hatte es 3:3-Unentschieden gestanden. Schiedsrichter Fabio Hartmann, 14, von Germania Kassel sagte nach dem Spiel: „Das war mal etwas anderes. Vor so lauten Fans war auch ich etwas aufgeregt.“

Der spätere Sieger erwischte den besseren Start: Damien Schlischo setzte sich auf der rechten Seite stark gegen zwei Gegenspieler durch, um dann aus kurzer Distanz den Ball zum 1:0 in die Maschen zu jagen (2.). „Wegen meiner Wadenverletzung musste ich ganz schön die Zähne zusammenbeißen“, erzählte der Torschütze später. Die Edermünder ließen sich nicht beirren. Angefeuert von Eltern, Freunden und Fans auf der Tribüne spielten sie ruhig weiter und suchten mit Kombinationen den Weg zum Tor. Schussversuche von Jakob Kuntze und Hannes Blank gingen noch neben den Kasten, gegen Elias Heerdt rettete Niestes Torwart Luis Vidal (9.).

Während die Fans Nieste-Besse-Wechselgesänge zum Besten gaben, glich Edermünde/Besse aus: Ein Schuss von Jakob Kuntze führte zur Ecke, die Linus Hellmuth direkt im Tor versenkte (13.). Edermünde war jetzt richtig gut im Spiel und dominierte das Geschehen. Folgerichtig markierte Elias Heerdt das 2:1 für seine Mannschaft (15.). Die Vorarbeit zum Kopfballtor hatte 1:1-Torschütze Linus Hellmuth geleistet. Die Niester drängten vor der Halbzeit noch auf den Ausgleich, kamen aber trotz guter Chancen nicht dazu.

Niestes Trainer Thorsten Schönewolf appellierte in der Pause an sein Team: „Ihr könnt das!“ Edermündes Jonah Goebel rettete dann zweimal gegen Niester Angreifer (21., 24.), und auf der anderen Seite nutzte Elias Reimann einen Abwehrfehler zum 3:1 (24.). Im Gegenzug traf Lasse Schönewolf nach einer herrlichen Kombination mit Damien Schlischo prompt zum 3:2. Den umjubelten Ausgleich erzielte in der 36. Minute Ben Nickel aus der Distanz.

Endspiel im F-Jugendturnier „HNA-EAM-Cup“

Im Neunmeterschießen mauserte sich Toni Umbach im Niester Tor zum Finalhelden: Er hielt einen Schuss und sicherte so den Sieg seiner Mannschaft. Sein großer Bruder Mico verkündete am Spielfeldrand: „Ich bin richtig stolz.“

Niestes Trainer Timon Riedemann sagte: „So etwas zu erleben, ist für alle Beteiligten klasse. Tolles, spannendes Spiel.“ Sein Edermünder Gegenüber Olaf Heerdt war derselben Ansicht und ergänzte: „Wir haben gekämpft, aber Neunmeterschießen ist immer etwas Lotterie. Eine super Partie.“

Von Gregory Dauber

Rubriklistenbild: © Andreas Fischer

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.