Hallenfußball: SV gewinnt das Turnier der SG Denkershausen in der Schuhwallhalle

Höckelheim bleibt ungeschlagen

In höchster Not: Elvershausens Keeper Frank Krügener muss hier gegen Denkershausens Torben Odparlik klären. Foto: osx

Northeim. Der SV Höckelheim hat das Fußballturnier der SG Denkershausen/Lagershausen in der Schuhwallhalle in Northeim gewonnen. In der einfachen Punktrunde blieb das Team in allen sieben Spielen ungeschlagen und sackte so die 90 Euro Preisgeld ein.

Der Gastgeber, der mit der Reserve am Start war, kam auf Platz zwei. Mehr war nicht drin, weil sich die SG im zweiten Spiel der Konkurrenz gegen den TSV Imbshausen mit 1:3 geschlagen geben musste. Das war letztlich ausschlaggebend, da sich Höckelheim und Denkershausen II im direkten Vergleich mit einem 1:1 trennten.

Die Imbshäuser kamen auf Platz drei ins Ziel. Doch sie hatten vor der insgesamt vorletzten und entscheidenden Partie des Turniers gegen den SV Höckelheim sogar noch Chancen auf den Turniersieg. Denkershausen II hatte nach seinem abschließenden 3:0-Erfolg gegen Hollenstedt 16 Punkte und eine Tordifferenz von Plus sieben, Höckelheim ebenso 16 Punkte bei plus acht Toren. Demgegenüber standen 13 Zähler und sechs Tore beim TSV Imbshausen. Damit hätte den Kickern aufgrund der in diesem Falle mehr erzielten Treffer bereits ein 1:0 zu Platz eins gereicht. Doch die Realität auf dem Hallenboden sah dann völlig anders aus. Der SV Höckelheim machte mit dem klaren 4:0-Sieg alle Hoffnungen der Imbshäuser zunichte.

Achtbar aus der Affäre zog sich der TSV Elvershausen mit Platz vier, gefolgt von der dritten Mannschaft von Eintracht Northeim, die mit Arigon Dacaj und Rafael Sieghan starke Kräfte aus dem Landesligakader in ihren Reihen hatte. (osx)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.