Fußball-Oberliga: Spiel in Rotenburg

Göttingen 05 hofft auf Wende im Kellerduell

+
Christopher Stern

Göttingen. Wie geht es bloß mit Göttingen 05 weiter? Nach zuletzt vier Pleiten in Serie müssen die Schwarz-Gelben schon heute (16 Uhr) beim Rotenburger SV antreten.

Der RSV steht als Tabellenletzter noch schlechter da in der Tabelle der Fußball-Oberliga als die auf den drittletzten Platz abgerutschten 05er. Gibt es nun ausgerechnet in diesem Kellerduell die Wende für die Mannschaft von Trainer Hans-Jörg Ehrlich?

„Druck ist schon da“, räumt Ehrlich ein, der gestern aus einem Kurzurlaub in Israel zurückkehrte. „Für uns ist das ein Sechs-Punkte-Spiel. Wenn wir jetzt nicht anfangen zu punkten, wird es langsam eng.“ Allerdings halten auch die personellen Probleme an: Christopher Sterns ausgekugelter Finger musste operativ behandelt werden, der Mittelfeldmann fällt erstmal aus – ebenso wie Krzysztof Podolczak, Robert Huck und Thorben Rudolph. Ob Moreno-Morales spielen kann, ist offen. Zurück im Team sind dafür Dennis Zeibig und Alex Burkhardt. Ungeklärt ist weiter die Frage aller Fragen bei 05: Wer schießt die Tore? 13 in elf Spielen werden nur von den beiden Oberliga-Letzten Celle und eben Rotenburg (je elf) unterboten.

Der 05-Gastgeber ist zuhause in fünf Spielen bei 5:12-Treffern sieglos, holte nur einen kümmerlichen Punkt. Die Göttinger haben zumindest eines von bisher fünf Auswärtsspielen gewonnen. Die Stimmung im Team sei super, versichert 05-Coach Ehrlich. „Irgendwann platzt der Knoten und wir ziehen eine kleine Serie.“ (haz/gsd)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.