3:0-Erfolg gegen Fürstenhagen in der Fußball-Gruppenliga

Hombressen/Udenhausen zurück in der Erfolgsspur

+
Ball behauptet: Theo Scharf zieht am Fürstenhagener Daniel Lauer vorbei.

Hombressen. Fußball-Gruppenligist SG Hombressen/Udenhausen hat nach vier Niederlagen in Folge wieder in die Erfolgsspur gefunden und gegen die TSG Fürstenhagen einen 3:0 (0:0)-Pflichtsieg eingefahren.

Die zweite Halbzeit der Vereinigten entschädigte am Samstagnachmittag für die letzten Spiele. Da kehrte die Spielfreude wieder etwas zu den Krohne-Vereinigten zurück. Die waren schon in den ersten 45 Minuten das klar bessere Team gegen einen Aufsteiger, der überhaupt keine Ersatzspieler an Bord hatte. „Für mich auch ein Novum. Aber die, die sich zur Verfügung stellten, haben alles gegeben“, gab Fürstenhagens Spielertrainer Daniel Christl zu Protokoll.

Seine Mannschaft hätte in der ersten Halbzeit eine gute Grundordnung gehabt und den Gegner damit vor Probleme gestellt. Dennoch hatten die SG-Stürmer Dominik Lohne (18.) und Julian Oberenzer (37.) schon dicke Chancen zur Führung. Noch näher dran war Theo Scharf nach 50 Minuten mit einem Lattentreffer.

Den aufopferungsvoll kämpfenden Gästen darf aber bescheinigt werden, dass sie nach einem Konter in der 35. Minute durch ihren Spielertrainer fast das 0:1 erzielt hätten.

Das 1:0 (55.) fiel aber hochverdient auf der anderen Seite. Joker Bastian Jenzowski war der Torschütze. Acht Minuten später gab Lucas Hecker die Vorlage zum 1:0 durch Julian Oberenzer, der über den Torwart ins Netz lupfte. Den Schlusspunkt setzte der gut aufgelegte Hecker selber per Kopf, nach einer Flanke des eingewechselten Mauricio da Silva Neves.

Das Lazarett der Vereinigten wurde noch größer, Co-Trainer Lohne musste verletzungsbedingt ausgewechselt werden. SG-Trainer Tobias Krohne sieht Licht am Horizont für seine Mannschaft und war froh dass sie die Geduld bewahrte gegen einen sehr destruktiven Gegner. „Das sollte Selbstvertrauen gegen für die kommenden Aufgaben“, meinte Krohne.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.