1. Fußball-Kreisklasse

2:2 im Derby der Emotionen zwischen Bonaforth und Dransfeld

Mitentscheidende Szene: Bonaforths Torwart Michael Trapp (unten) kommt gegen Dransfelds Robel Biniam zu spät – der folgende Elfmeter führte zum 2:2.
+
Mitentscheidende Szene: Bonaforths Torwart Michael Trapp (unten) kommt gegen Dransfelds Robel Biniam zu spät – der folgende Elfmeter führte zum 2:2.

Es war viel drin in diesem emotionsgeladenen Derby der 1. Fußball Kreisklasse C – nur einen Sieger fand die Partie zwischen dem Bonaforther SV und dem Dransfelder SC nicht. 2:2 (2:1) endete das Spiel, das mit Elfmetern, vergebenen Großchancen und ganz viel Leidenschaft alles beinhaltete, was ein Derby ausmacht.

Bonaforth – Deniz Ürer, der bei Bonaforth mittlerweile für Peter Trapp als Trainer an der Seitenlinie steht, lobte sein Team für das große Kämpferherz und meinte: „Mit dem Punkt können wir leben. Spielerisch haben wir in der ersten Hälfte nicht stattgefunden, aber die Jungs ackern ohne Ende.“ Auch sein Gegenüber Sebastian Lehne war einverstanden mit der Leistung seines Teams, trauerte jedoch den vergebenen Chancen hinterher: „Für uns ist es ein bisschen unglücklich gelaufen. Wir hatten die besseren Chancen, am Schluss haben uns die Nerven gefehlt. Aber ich kann der Mannschaft nichts vorwerfen.“

Früh war Lehnes DSC durch Benjamin Mielenhausen in Führung gegangen (12. Minute). Doch die Bonaforther Reaktion ließ nicht lange auf sich warten. Nach einem Foul an Alex Dietrich verwandelte Nazim Aliaj den fälligen Strafstoß sicher (21.). In der 40. Minute verhinderte BSV-Keeper Michael Trapp mit einer Glanzparade die DSC-Führung. Die fiel dann auf der Gegenseite, als Dietrich mit dem Halbzeitpfiff an Dransfelds Torwart Marcel Eisfeld vorbeikurvte und zum 2:1 vollendete (45.).

Auch in Halbzeit zwei blieb das Spiel kampfbetont mit den etwas besseren Chancen für den DSC. Den Ausgleich erzielte Mielenhausen mit einem etwas glücklichen Strafstoß nach einem Foul an Robel Biniam (75.).  

(Von Andreas Arens

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.