Regionalligist Calden empfängt Kickers Offenbach

Jahn-Fußballerinnen wollen Spitze verteidigen

Leonie Pottek am Ball
+
Leonie Pottek spielt für Marigona Zani im Caldener Tor.

Nach der Tabellenführung ist vor der Tabellenführung - so könnte die Devise des Frauenfußball-Regionalligisten TSV Jahn Calden vor dem Spiel am Sonntag (14 Uhr) auf dem heimischen Kaiserplatz gegen Kickers Offenbach lauten.

Calden - Natürlich wollen die Caldenerinnen nach dem 2:1-Sieg beim bisherigen Spitzenreiter Karlsruher SC ihren ersten Platz mit einem weiteren Sieg über den südhessischen Traditionsclub verteidigen. Leicht wird die Aufgabe jedoch keineswegs. „Spätestens nach unserem Sieg in Karlsruhe wird uns jeder in der Liga richtig ernst nehmen“, ist sich Jahn-Trainer Robert Franke darüber bewusst, dass seine Mannschaft jetzt noch anders wahrgenommen wird. Sie müsse jetzt mit der Favoritenrolle klarkommen. Diese neue Situation bewertet er dabei positiv: „Wir haben uns diese Position hart erarbeitet. Vorne haben wir sehr viel Qualität und sind immer für einen Treffer gut und hinten haben wir uns auch deutlich stabilisiert.“

An die gute Form der letzten Spiele wollen die Jahnerinnen weiter anknüpfen. Das Selbstvertrauen ist da. Aufsteiger Offenbach kann mit seinen zwei Siegen und zwei Niederlagen ebenfalls zufrieden sein und wird in seinen Auswärtsspielen von einer für diese Liga recht stattliche Anzahl an Fans begleitet. Allerdings gab es im letzten Spiel eine klare 1:5-Niederlage in Wetzlar und das Spiel der Vorwoche in Neu Isenburg fiel aus Corona-Gründen aus. Inwieweit sich diese Niederlage und die zweiwöchige Spielpause auf das Spiel des OFC auswirken, bleibt abzuwarten. Können die Caldenerinnen ihre Leistungen der letzten Spiele wiederholen, dürfte es für jede Mannschaft der Liga sehr schwer werden. Gegenüber der Vorwoche wird Torhüterin Marigona Zani ausfallen, für die Leonie Pottek zu ihrem zweiten Regionalligaeinsatz kommen wird. Von den Feldspielerinnen wird es der gleiche Kader sein.

In der Kreisliga A gastiert Caldens dritte Mannschaft am Samstag (17 Uhr) bei der FSV Gudensberg. Beim Tabellensechsten wollen die Jahnerinnen ihrer Favoritenrolle mit einem weiteren Sieg gerecht werden. Die in der Verbandsliga spielende Zweite pausiert.  

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.