A-Junioren gegen Frankfurt überfordert

2:11 – Neue Pleite für Kaufungen

Traf zum 2:7 für Kaufungen: Robin Nowak. Foto: srx/nh

Kaufungen. Die vierte zweistellige Niederlage der Saison kassierten die A-Junioren des SV Kaufungen. Am 24. Spieltag der Fußball-Hessenliga unterlag das als Absteiger feststehende Schlusslicht zu Hause nach 0:6-Rückstand gegen Spitzenreiter FSV Frankfurt am Ende 2:11 (1:7)

„Der FSV war bisher die stärkste Mannschaft mit einem durchdachten Spielsystem“, erkannte Trainer Uwe Zenkner die Überlegenheit der Meisteranwärters Nummer eins an. „Sie sind überhaupt nicht arrogant aufgetreten und haben auch in der Höhe verdient gewonnen.“

Tobias Boll hatte nach zwei frühen Gegentoren (1., 4.) allein vor dem FSV-Torwart die Riesenchance für die Gastgeber. Doch statt 1:2 hieß es nach dem Gegenzug 3:0 für die Gäste (15.), die in der Folge – oft nach Vorarbeit über die Außen – noch in der 35., 39., 41., 43., 51., 74., 81. und 90. Minute trafen.

Die Tore für die ersatzgeschwächten Lossetaler – nur der angeschlagene Jonas Haupt saß für den Notfall auf der Ersatzbank – erzielten Nils Bornmann zum 1:6 (42.) und Robin Nowak zum 2:7 (48.) jeweils mit Flachschüssen von der Strafraumgrenze. Boll stand nach der Pause noch ein zweites Mal frei vor dem Gäste-Torhüter, scheiterte jedoch abermals. (srx)

Kaufungen: Perzel – Kwiedor, Rintsch, Klaus – Leidorf, Kock – Bornmann, Garufi, Kökert – Nowak – Boll

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.