Fußball: A-Jugend von Hombressen/Udenhausen freut sich auf Hessenligist KSV Baunatal

3:1-Erfolg vor dem Pokalschlager

Hofgeismar. Die A-Junioren-Fußballer von Hombressen/Udenhausen siegten in der Gruppenliga 3:1 gegen Edertal und fiebern nun dem Regionalpokalfinale gegen den Hessenligisten KSV Baunatal entgegen.

A-Jugend Gruppenliga

JSG Edertal - JSG Hombressen/Udenhausen 1:3 (0:2). Die Gäste starteten hellwach ins Spiel und belohnten sich dafür auch direkt mit der schnellen Führung indem Lukas Schmidt einen langen Ball erlief und diesen am herausstürmenden Schlussmann ins Tor einschob. Kurz vor der Pause legte Schmidt dann nach, in Robben-Manier zog er von der rechten Außenbahn in die Mitte und schlenzte den Ball dann mit seinem starken linken Fuß ins Netz. Nur wenige Momente nach dem Seitenwechsel kam Torjäger Lucas Hecker zu seinem fast schon obligatorischen Treffer und stellte einen beruhigenden Vorsprung her. In der Folgezeit hatte der Aufsteiger dann etwas Pech mit Alutreffern von Nils Hofmeyer und Marcel Fehling, der Sieg geriet aber nicht mehr in Gefahr, auch wenn Thomas Schmidt für die Gastgeber verkürzen konnte. Nun freut sich das Team auf das Regionalpokalfinale gegen den Hessenligisten KSV Baunatal. Als Austragungsort wurde der Kaiserplatz in Calden bestimmt, sodass der Gruppenligist im eigenen Sportkreis antreten kann und am Mittwoch, 28. April, um 18.30 Uhr wohl Heimspielfeeling haben dürfte.

A-Jugend Kreisliga

TSV Immenhausen - JSG Weser/Diemel/Deisel 2:3 (1:1). Das absolute Topspiel konnten die Gäste sehr glücklich für sich entscheiden, denn zum einen fiel der Siegtreffer in der letzten Spielminute, zum anderen sorgte der TSV mit einem Eigentor selbst für diese knappe Niederlage. Das Spiel der beiden Topteams, die vor dem Spiel nur ein Zähler trennte, war stets intensiv und auf Augenhöhe geführt. Dominik Geschonke brachte die Gäste nach einer Viertelstunde nach vorne, diesen Rückstand drehten die Platzbesitzer dann aber innerhalb von nur drei Minuten durch Lukas Lampert und David Wendel. Nach einer knappen Stunde glückte dem Tabellenführer dann in Person von Lukas Baudis der erneute Ausgleich. Scheinbar zeichnete sich dann ein Remis ab, bis dann die schicksalsträchtige Schlussminute schlug.

JSG Obermeiser/Westuffeln/Fürstenwald - JSG Breuna/Ersen/Liebenau 1:3 (1:1). Die Zuschauer bekamen ein umkämpftes Derby zu sehen, das erst in der Schlussphase entschieden wurde. Die Platzbesitzer sahen sich durch Jacob Dittmer früh in Rückstand, glichen aber mit Hilfe der Gäste in Form eines Eigentores schnell aus. In der Folge blieb das Spiel umkämpft und von vielen Zweikämpfen geprägt, beide Teams verpassten es die sich bietenden Chancen zu nutzen. Noch 15 Minuten waren zu spielen, da traf Leon Kühne zur erneuten Führung für die Gäste. Die JSG der Caldener Ortsteile startete eine Schlussoffensive, welcher aber nichts einbrachte. Stattdessen machte Jacob Dittmer mit seinem zweiten Tor den Deckel auf diese Begegnung.

C-Jugend Kreisliga

JSG Reinhardshagen/Immenhausen - JSG Breuna/Ersen 3:0 (3:0). Durch diesen Sieg und den Punktverlust des Kontrahenten Calden/Grebenstein konnten die Reinhardwälder die Tabellenführung zurückerobern. Gegen sehr defensive, aber auch enorm faire Gäste bestimmte der neue Spitzenreiter von Beginn an die Partie und sorgte im ersten Durchgang durch Jan Paar, Christop Steen und Linus Lenzig schnell für klare Verhältnisse. Der Halbzeitstand sollte sich bis zum Schluss auch nicht mehr verändern, hauptsächlich weil die Gastgeber zu fahrlässig mit ihren Torchancen umgingen.

FSV Wolfhagen II - JSG Reinhardshagen/Immenhausen 0:14 (0:7). In der ersten Halbzeit spielten die Gäste so wie Trainer sich das wünschen: Schneller Kombinationsfußball auf technisch anspruchsvollem Niveau gepaart mit Spielwitz. In der zweiten Hälfte blieb das Spiel dann einseitig, der Spielfluß ging durch viele Auswechslungen aber etwas verloren, dennoch kam am Ende ein zweistelliger Auswärtssieg zustande, bei dem sich Jan Paar als fünffacher Torschütze auszeichnete. Die restlichen Treffer besorgten die Doppelpacks von Tim Lindberg, Bastian Lühne, Marcel Hirdes, Stefan Moor, sowie Henner Spatz mit einem Treffer. (en)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.