Hallenfußball: Letzter Spieltag des Jahres steht bei den Kreismeisterschaften an

A- und B-Junioren geifen ein

Heiß aufs Parkett: Nach den kleinen Junioren, hier die der JSG Alheim (blaue Hemden) und die der JSG Werratal II, legen jetzt auch die älteren Jungs los. Foto: Walger

ROTENBURG. Der Fußballnachwuchs des Kreises Hersfeld-Rotenburg beschließt an diesem Wochenende für dieses Jahr die Aktivitäten unterm Hallendach. Dabei greifen die A- und B-Junioren erstmals in das Spielgeschehen ein. Am Samstag sind ab 10 Uhr zehn B-Juniorenmannschaften in der Bebraer Großsporthalle in zwei Gruppen im Einsatz.

In der Staffel eins trägt Gruppenligist JFV Bad Hersfeld die Favoritenbürde. Die ersten drei Teams einer jeden Gruppe erreichen die Zwischenrunde. Titelverteidiger JFV Aulatal II steigt in der Gruppe zwei ab 12 Uhr gegen die dritte Vertretung des FSV Hohe Luft in das Spielgeschehen ein. Auf einem der vorderen Plätze ist der Kreisligazweite JSG Weiterode/Ronshausen/Hönebach/Iba/Kleinensee zu erwarten.

Geht gleich zur Sache

Bei den A-Junioren, die um 14 Uhr loslegen, geht es bei nur einem Spieltag gleich zur Sache. Zwei Startplätze für die Endrunde sind hier in der ersten Sechsergruppe zu vergeben. Ob Kreisliga-Tabellenführer FSV Hohe Luft dem bisher auf dem Feld noch ungeschlagenen Gruppenligisten JFV Bad Hersfeld Paroli bieten kann, bleibt abzuwarten. Aulatal, Alheim, Weiterode/Ronshausen/Hönebach/Iba und Fuldatal-Ludwigsau werden den beiden sicherlich nicht kampflos die vorderen Plätze überlassen.

Die Rotenburger Großsporthalle ist am Sonntag Austragungsort für neun B- und sechs A-Jugendmannschaften. In der Vorrundengruppe drei sind die B-Jugendlichen des JFV Aulatal I als Gruppenligist erster Anwärter auf die Zwischenrunde. JSG Rotenburg/Braach/Lispenhausen I eröffnet um 10 Uhr gegen die JSG Neuenstein/Kalkobes II den Spieltag.

Nur vier Teams umfasst die Staffel vier, in der Kreisliga-Tabellenführer und Vizemeister FSV Hohe Luft erster Anwärter auf Rang eins ist. Wildeck, die zweite Vertretung der Gastgeber und Neuenstein/Kalkobes I müssen wohl den zweiten Rang unter sich ausmachen.

Hochkarätig besetzt ist am Nachmittag dann die zweite Gruppe der A-Junioren. Neben den beiden Gruppenligisten JSG Hohenroda/Schenklengsfeld/Friedewald und JSG Rotenburg/Braach/Lispenhausen ist die zweite Mannschaft des JFV Bad Hersfeld als Titelverteidiger mit am Start. Da bleiben der SG Wildeck, dem TSV Kalkobes und der JSG Ahleim II wohl nur die Rolle des Außenseiters.

Auch die jüngsten Altersklassen des hiesigen Fußballkreises sind an diesem letzten Wochenende vor Weihnachten noch einmal auf dem Hallenparkett aktiv. Zehn F-Juniorenteams und fünf G-Jugendmannschaften kämpfen am Samstag, 20. Dezember, ab 9.30 Uhr in der Hersfelder Waldhessenhalle um Punkte. (bt)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.