Fußball: Erste Niederlage für Titelanwärter der A-Junioren-Kreisliga

Breuna stoppt Schauenburg

Zur Sache: Breunas Sven Ehle (links) und der Schauenburger Marc Heitmann beim Kampf um den Ball. Foto:  Michl

Hofgeismar/Wolfhagen. Einen herben Dämpfer im Meisterschaftsrennen der Fußball-A-Junioren-Kreisliga gab es für die SG Schauenburg. Die Vereinigten von Coach Dominik Schaumburg kassierten mit 1:3 (0:0) bei der JSG Breuna/Ersen ihre erste Saisonniederlage. Am gestrigen Mittwochabend kam es zum Gipfeltreffen zwischen Schauenburg und Bad Emstal/Niedenstein, das Ergebnis lag bei Redaktionsschluss noch nicht vor.

A-Junioren Kreisliga. JSG Breuna/Ersen - SG Schauenburg 3:1 (0:0). In der ersten Viertelstunde suchten die Platzherren von Trainer Matthias Wiegand mit viel Druck eine frühe Entscheidung, ohne sich jedoch nennenswerte Chancen zu erarbeiten. Dann gaben die Gäste Vollgas, hatten Glück, dass bei einem Konter Gian Luca Masannek (21.) nur den Pfosten traf. Auf der Gegenseite brachte Jan Niklas Steinmetz das Kunststück fertig, freistehend einen Meter vor dem Kasten das Ziel zu verfehlen. Im zweiten Durchgang waren gerade einmal 120 Sekunden gespielt, da brachte Leon Herborth (48.) nach feiner Vorarbeit von Jacob Dittmer die Platzherren in Front. Schauenburg erhöhte sofort die Schlagzahl, wurde dabei klassisch ausgekontert. Als Torwart Julian Platte Lucas Schneider von den Beinen holte, nutzte Leon Kühne (60.) den Strafstoß zum 2:0. Postwendend verkürzte Jesco Gallitschke (67., FE), doch Felix Kleinschmidt (78.) machte mit seinem Tor den Sack dann für die Vereinigten endgültig zu.

A-Junioren Kreisliga. JSG Obermeiser/Westuffeln/Fürstenwald - FSV Wolfhagen 1:3 (0:1). Beim noch sieglosen Tabellenletzten ließen die stark ersatzgeschwächten Wolfhager im ersten Durchgang viele Wünsche offen. Zwar gelang Valon Asani (7.) früh die FSV-Führung, doch ansonsten setzten die Vereinigten die Akzente, aber sie offenbarten trotz mehrerer Top-Einschussmöglichkeiten eklatante Abschlussschwächen. Lediglich Adrian Fricke (55.) traf zum zwischenzeitlichen Gleichstand. Danach jedoch nahm Wolfhagen klar das Heft in die Hand, zog ein Einbahnstraßenspiel auf, zeigte aber ebenfalls mangelhafte Vollstreckerqualitäten. Pech hatte Umut Günay mit einem Lattentreffer. Erst in der Schlussphase wickelten Jannick Schaake (78.) und Moritz Ritter (82.) den FSV-Dreier in trockene Tücher.

B-Junioren Kreisliga. FSV Wolfhagen - JSG Reinhardshagen/Immenhausen 1:1 (0:1). Die als Tabellenführer angereisten Vereinigten erwischten einen Blitzstart. Ein 40-Meter-Freistoß landete auf dem Kopf von Nils Schröder (2.), der die frühe Gästeführung erzielte. Reinhardshagen/Immenhausen erspielte sich zwar ein leichtes Plus, nennenswerte Chancen blieben jedoch hüben wie drüben Mangelware. Nach der Pause zeigte sich der FSV mutiger, wurde dafür mit dem Ausgleich durch Manuel Rost (52.) belohnt.

JSG Weidelsburg/Naumburg - JSG Ersen/Breuna 3:3 (1:2). In der ersten Viertelstunde hätten die Weidelsburger den Chancen nach schon das Signal auf Grün stellen können, überboten sich jedoch im Auslassen bester Einschussmöglichkeiten. Nur Niklas Jacobi (23.) traf in Abstaubermanier ins Schwarze. Besser machten es die Gäste mit kluger Kontertaktik durch einen Doppelpack von Felix Kleinschmidt (18., 36.). Einen höheren Pausenrückstand verhinderte Torwart Tim Daude mit Glanztat gegen Sven Fritze. Auch nach dem Seitenwechsel eine intensiv geführte Partie mit Topchancen hüben wie drüben. Als Julius Döring (53.) den Breunaer Vorsprung ausbaute, schien die Messe gelesen. Doch die Weidelsburger kämpften sich zurück, verkürzten durch Oliver Fritsch (72.), der kurz vorher nur die Latte traf und feierten in der Schlussminute Nico Häusling (80.), der mit dem Kopf den verdienten Ausgleich markierte. (zih)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.