C-Junioren: FC Ederbergland hält beim 0:3 gegen Gießen lange mit

+
Die Entscheidung ist unterwegs: Justin Schweitzer (mit Ball) vom Tabellenführer VfB Gießen kann von Ederberglands Phil Marvin Menke (links) und Jan Luca Böhle nicht entscheidend gestört werden und erzielt das 3:0.

Allendorf. Der Tabellenführer war dann doch eine Nummer zu groß: Die C-Junioren des FC Ederbergland haben ihr Heimspiel in der Fußball-Verbandsliga gegen den VfB Gießen verloren. 0:3 (0:2) hieß es am Ende.

Dabei verkaufte sich der FC Ederbergland aber teuer und zeigte in einem attraktiven Spiel eine gute Leistung.

Vor zahlreichen Fans entwickelte sich ein taktisch und technisch gutklassiges Spiel. Nach einer scharf geschossenen Ecke bekamen die Ederbergländer den Ball nicht aus dem Strafraum, Justin Schweitzer traf zum 0:1 (12.). Trotz des frühen Rückstandes hielten die Ederbergländer dagegen. Dem 2:0 für Gießen ging ein umstrittener Freistoßpfiff voraus. Yannis Grönke zirkelte den Ball gekonnt in den oberen linken Winkel (23.).

Nach der Pause verstärkte Gießen seine Bemühungen, scheiterte aber immer wieder an der guten Abwehr oder Torwart Lukas Hollenstein. Ederbergland erspielte sich in der zweiten Hälfte selber einige gute Chancen, die aber vergeben wurden. Stattdessen musste die Mannschaft den dritten Gegentreffer hinnehmen, als wiederum Justin Schweitzer eine kleine Unkonzentriertheit ausnutzte (67.). (red)

Mehr zum Frankenberger Jugendfußball lesen Sie in der gedruckten Dienstagsausgabe der Frankenberger Allgemeinen.

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.