Ederbergländer D-Junioren sind Futsal-Kreismeister

Holten sich den Kreismeistertitel: die D-Junioren des FC Ederbergland mit hinten von links Co-Trainer Marcus Starck, Marvin Starck, Yassin Russo, Aykan Ibrahimaogulo, Trainer Oleg Schneider, Natascha Scheffer (Vertreterin Sparkasse); vorne: Eduard Bukaev, Jonathan Garmarca, Alexander Verina, Max Wickenhöfer und Jolie Huhn. Foto: Wilfried Hartmann

Frankenberg. FC Ederbergland II vor der SG Eder: So lautete das Endergebnis der Futsal-Hallenkreismeisterschaft der D-Junioren in der Sporthalle der Frankenberger Edertalschule.

Die Spielplan-Gestalter hatten dabei ein glückliches Händchen bewiesen: Denn beide Mannschaften trafen kurz vor dem Turnierende aufeinander. Beide waren bis dahin in allen Spielen der Sechsergruppe siegreich geblieben. Allerdings hatten die Ederbergländer mit 14:0 gegenüber den Eder-Buben (7:1) das bessere Torverhältnis, sodass ein Remis dem FCE II gereicht hätte.

Und die Zuschauer sahen tatsächlich das beste Spiel des Turniers. Und als der FCE II das erste Gegentor des Turniers fing, stieg die Stimmung. FCE-Trainer Oleg Schneider blieb ruhig und besonnen, forderte seine Mannschaft auf, nicht hektisch zu werden und die Marschroute beizubehalten.

Und tatsächlich: Zwei schnelle Tore schienen das Spiel zu drehen. Jetzt war die SG Eder im Zugzwang und machte Druck. Zwei Minuten vor Ende des Spiels gelang das vielumjubelte 2:2. Bis zum Abpfiff wogte die Partie hin und her - letztlich blieb es beim gerechten 2:2, was dem FCE II aufgrund des besseren Torverhältnisses zum Kreismeistertitel reichte. (zhw)

Mehr von den Jugendendrunden im Kreis Frankenberg lesen Sie in der gedruckten Ausgabe der Frankenberger Allgemeinen vom Dienstag.

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.