Kreissieger

Aktion „junges Ehrenamt“: Ehrung für Pascal Göhl

+
Ehrung für Engagement: Pascal Göhl von der TSV Immenhausen erhält auf Kreisebene in diesem Jahr den Preis für das „junge Ehrenamt“. Unser Bild zeigt ihn mit der von ihm trainierten A-Jugend von Immenhausen/Reinhardshagen.

Immenhausen. Er ist 21, liebt Fußball und würde eigentlich gut in die Immenhäuser Gruppenligamannschaft passen. Doch Pascal Göhl trainiert die A-Jugendmannschaft von Immenhausen/Reinhardshagen. Bänderrisse beendeten vor zwei Jahren jäh das aktive Spielen.

Doch dem Fußball hat er nicht den Rücken gekehrt. Im Gegenteil. Für seine TSV ist er in vielen Bereichen aktiv. So aktiv, dass er jetzt vom Fußballkreis Hofgeismar-Wolfhagen zum Kreissieger für die Aktion „junges Ehrenamt“ gewählt wurde.

Ziel des Hessischen Fußballverbandes, der die Aktion begleitet, ist es, junge Menschen dafür zu begeistern, sich in ihrer Freizeit dem Ehrenamt zu verschreiben. Göhl ist in dieser Hinsicht vorbildlich. Seit Kindesbeinen an spielte er für seinen Heimatverein, bis er eben aus gesundheitlichen Gründen die Schuhe an den sprichwörtlichen Nagel hängen musste. Seither engagiert er sich verstärkt im Verein, damit der Ball rollen kann. Bei der jährlichen Fußballwoche Anfang Januar ist er von nachmittags bis spät abends in der Halle. Meist in der Turnierleitung im Einsatz, packt er aber auch mit an, wenn am Verkaufsstand der Kühlschrank aufgefüllt oder andere Tätigkeiten zu erledigen sind. Wo Tatkraft und helfende Hände gefragt sind, ist er zur Stelle.

Und er trainiert die A-Junioren. „Altersmäßig bin ich ja nahe dran an den Jungs“, meint der 21-Jährige mit Blick auf seine im Schnitt vier Jahre jüngeren Schützlinge. Spaß mache vor allem der Zusammenhalt in der Mannschaft, der besteht, auch wenn es sportlich nicht ganz so läuft, wie erhofft. Erst sechs Punkte holte der Gruppenligist aus seinen bislang elf Saisonspielen. Und am Samstag werden voraussichtlich keine weiteren hinzu kommen. Dann muss die JSG zum Tabellenzweiten Schauenburg.

Dennoch: Die Stimmung in der Truppe stimmt, nicht zuletzt dank des guten Drahtes, den Göhl zu seinen Spielern findet.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.