Traurige E-Junioren der JSG Lossetal/Lichtenau verpassten die Zwischenrunde

Ein einziger Treffer fehlte

Einsatz: Der Lossetaler Marinus Ehe (links) kämpft gegen Paul Hilbert (BSA/Kammerbach/Hitzerode) um das Leder. Foto: per

Witzenhausen. Die Enttäuschung stand den E-Jugend-Kickern der JSG Lossetal/Lichtenau am Samstag in der Sporthalle in Witzenhausen förmlich ins Gesicht geschrieben. „So ein Mist“, schimpfte einer. Bei einem anderen kullerten die Tränen nur so die Wange hinunter. Und das war auch kein Wunder: So nah waren sie dran gewesen, doch noch die Zwischenrunde der Hallenkreismeisterschaften zu erreichen. Am Ende fehlte ihnen aber ein einziges Tor.

Im letzten Spiel der Vorrunden-Gruppe D hätten die Lossetaler gegen die als Gruppensieger längst feststehende JSG BSA/Kammerbach/Hitzerode gewinnen müssen, um die dritte Mannschaft des SV Eschwege 07 noch vom vierten Platz zu verdrängen, der noch zur Teilnahme an der Zwischenrunde berechtigt.

Und sie waren auf einem guten Weg, als sie etwa nach der Hälfte der Spielzeit eine schöne Kombination zum 1:0 abschlossen. Der Ausgleichstreffer der technisch besseren Kurstädter riss die Lossetaler aber schon wenige Minuten später aus allen Träumen. Und als es ihnen dann in der Schlussphase nicht mehr gelang, den gegnerischen Torwart noch einmal zu überwinden, war das Vorrunden-Aus endgültig besiegelt.

Mit elf Punkten (und damit genauso vielen wie Eschwege), aber der schlechteren Tordifferenz bleibt der JSG Lossetal/Lichtenau genau wie dem Tabellen-Letzten JSG Meißner II Anfang kommenden Jahres nur die Trostrunde. Den Sprung in die Zwischenrunde schafften in dieser Gruppe neben BSA/Kammerbach/Hitzerode und Eschwege III die JSG FSA/Wanfried II als Tabellen-Zweiter und die JSG Hebenshausen/Werra II als Dritter.

Souveräner Sieger

Weniger knapp als in der Gruppe D ging es zum Abschluss der E-Junioren-Vorrunde in Gruppe E zu. Eindeutig bestes Team war hier die JSG Herleshausen/Nesselröden/Ulfegrund, die sich in zehn Spielen keine Blöße gab und mit 24 Punkten (sieben Siege und drei Remis) ungeschlagen blieb. Platz zwei sicherte sich die erste Vertretung der JSG FSA/Wanfried (21 Zähler) vor der JSG Lossetal/Lichtenau III (18) und der JSG Witzenhausen (12).

Den Sprung in die Zwischenrunde verpasst haben dagegen die Reserve des SSV Witzenhausen, die es immerhin auf neun Punkte brachte, und auch der FC Großalmerode II, der komplett leer ausging. (per)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.