Sechsmeterschießen bringt Entscheidung 

Futsal: Caldens A-Junioren sind Regionalmeister

+
Dominik Zeich

Hoof. Am Ende war es eine reine Nervensache. Im Finale der Futsal-Regionalmeisterschaft der A-Junioren zwischen der JSG Calden/Grebenstein/Hombressen/Udenhausen dem JFV Werra Meißner Eschwege stand es nach Ablauf der regulären Spielzeit und Verlängerung 1:1.

Deshalb musste das Sechsmeterschießen die Entscheidung bringen. Die beiden Mannschaften kosteten den Shootout voll aus. Erst der achte Schuss brachte Gewissheit: JSG-Keeper Dominik Zeich parierte beim 5:4 den Ball eines Gegenspielers und ließ den Gruppenligisten jubeln.

In der regulären Spielzeit hatte Lennart Carrier das 1:0 des JFV durch Youri Schurbert wettgemacht uns so eine dreiminütige Verlängerung erzwungen.

Calden/Grebenstein/Hombressen/Udenhausen beendete die Vorrunde in Hoof hinter dem JFV als Gruppenzweiter und traf im Halbfinale auf den hiesigen Kreissieger Wolfhagen. Das Schmidt/Köhling-Team warf den FSV durch einen Treffer von Michel Hecker mit 1:0 aus dem Rennen. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.