Der Futsal-Titel der B-Juniorinnen geht an den SC Lispenhausen

+
Kreismeister der B-Juniorinnen ist der SC Lispenhausen: hinten von links mit Sophia Allmeroth, Trainer Thomas Silbermann, Larissa Stewien, Selina Hühn, Anna Krauß, Estelle Akdemir, Sophia Weber; vorne von links: Kirati Kaewsung, Celina Agirmann, Mandy Leimbach, Alicia Schmidt.

Obersuhl. Bei den Kreismeisterschaften hält Alicia Schmidt den härtesten Rivalen Kathus auf Distanz.

Mit dem Kreismeistertitel des SC Lispenhausen bei den U-16-Juniorinnen endete in der Obersuhler Großsporthalle Teil eins der Endrunde der Futsal-Kreismeisterschaften. Kreisjugendwartin Sabine Schäfer-Bode bedankte sich für die fairen Partien, denen es an Spannung nicht fehlte. Sie wünschte den qualifizierten Teams bei den Regionalmeisterschaften am 13. und 14. Februar in Schlüchtern viel Erfolg.

Fünf Siege und ein Torverhältnis von 11:1 drücken nicht ganz die Überlegenheit des alten und neuen Kreismeisters der B-Juniorinnen aus. „Wir hätten uns nur selber schlagen können“, sagte Thomas Silbermann, der Trainer des überlegenen SC Lispenhausen.

Positiv wertete er die Teilnahme seiner beiden Handballerinnen Anna Krauß und Alicia Schmidt. Gerade beim 4:1 gegen SuFF Raßdorf, wo Schmidt mit drei Treffern glänzte und Krauß Tor Nummer vier beisteuerte, glänzte das Duo. Für Raßdorf sollte der Anschluss durch Salea Reusch der einzige Treffer des gesamten Turniers bleiben.

Vizemeister Kathus, der in Katharina Reuber seine auffälligste Akteurin hatte, durfte bis zum letzten Spiel gegen den SCL noch vom Titel träumen. Doch Alicia Schmidt holte die Kathuserinnen mit einem energischen Antritt von der Mittellinie und erfolgreichem Abschluss zwei Minuten vor Schluss auf den Boden der Tatsachen.

Einen couragierten Auftritt zeigte die drittplatzierte SG Obergeis/Untergeis/Raboldshausen, die zwar mit Toren geizte, am Ende aber mit drei 1:0-Siegen neun Punkte verbuchte. Ebenfalls als Minimalisten erwiesen sich die Kickerinnen der JSG Breitenbach/Haselgrund. Mit nur einem Treffer durch Noan Pfetzing sammelten sie drei Pünktchen. Dabei sind das 0:0 gegen den Vizemeister und das 0:1 gegen den Titelträger für das Team von Eric Thiel und Edgar Schlüter als Achtungserfolge zu werten. (bt)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.