Kammerbach/Hitzerode bezwingt Favoriten

Futsal-Zwischenrunde: Görke lässt die JSG jubeln

Auf und davon: Den entscheidenden Treffer für die JSG Kammerbach/Hitzerode zum 3:2-Sieg gegen die JSG Herleshausen/Nesselröden/Ulfegrund erzielte Marcel Görke (links). Foto: per

Witzenhausen/Großalmerode. Packenden Hallenfußball bekamen die Zuschauer am Samstag bei den Vorrundenturnieren der Futsal-Kreismeisterschaften in Witzenhausen und Großalmerode zu sehen.

Sowohl bei den D-Junioren als auch bei E-Jugendlichen ging es am zweiten Spieltag bereits um den Einzug in die Zwischenrunde. Einer der Höhepunkte der zahllosen Spiele (immerhin wurden bei den D-Junioren vier und bei den E-Junioren sogar fünf Vorrundenturniere ausgespielt) war sicher die D-Jugendpartie zwischen der JSG Kammerbach/Hitzerode gegen die JSG Herleshausen/Nesselröden/Ulfegrund in Gruppe A.

Dabei waren die Herleshäuser zunächst das bestimmende Team mit den anfangs größeren Torschancen und gingen auch verdient mit 2:0 in Führung. Dann aber wurden die Kammerbacher immer stärker und kamen durch Dominik Hildebrandt zum Anschlusstreffer. Hildebrandt, der seine Mitspieler immer wieder lautstark mitriss, war dann auch für den Ausgleichstreffer zuständig. Und als sich schon alle Beteiligten und auch die Zuschauer auf eine Punkteteilung eingestellt hatten, besorgte Marcel Görke mit einem fulminanten Schuss aus spitzem Winkel sogar noch den Siegtreffer, der den Kammerbachern am Ende Platz zwei hinter den Herleshäusern und damit den Einzug in die Zwischenrunde bescherte.

SSV-Kicker souverän

Überhaupt keine Probleme, die erste Runde zu überstehen, hatten aus heimischer Sicht die ersten Mannschaften des SSV Witzenhausen. Sowohl die D-Junioren (Gruppe B) als auch die E-Junioren (Gruppe B) holten sich souverän den Gruppensieg und dürften nach den bislang gezeigten Leistungen zu den heißesten Titelanwärtern zählen.

Ebenfalls zu den Topfavoriten zu zählen sind bei den D-Jugendlichen der JFV Werra-Meißner Eschwege und die TSG Bad Sooden-Allendorf sowie bei den E-Junioren die JSG Meißnerland, die JSG Meißner, die JSG Sontra/Wichm./Wehretal und die TSG Bad Sooden-Allendorf, die allesamt ohne eine einzige Niederlage durch die Vorrunde marschierten und sich in der Finalrunde gute Chancen ausrechnen. Die Endrunde der D-Junioren wird am 4. Februar in Sontra ausgetragen, die E-Junioren ermitteln ihren Futsal-Hallenmeister bei der Finalrunde am 25. Februar in Großalmrerode. (per)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.