FSG Gudensberg II und 1. FC Schwalmstadt holen die Titel im Futsal

In einem mitreißenden Finale holte sich die FSG Gudensberg II mit einem 3:2 nach Verlängerung über den FC Homberg den Fußball-Hallenkreismeistertitel. Dabei sah es anfangs gar nicht nach einem Erfolg in eigener Halle aus, weil der FC Homberg furios in die Partie startete und schnell eine 2:0-Führung durch Alexander Depperschmidt und Benedikt Kusan vorlegte. Nach einem Hallenverweis startete die FSG eine Aufholjagd und wurde mit dem Anschlusstreffer durch Till Dünzebach und dem Ausgleich durch Tom Siebert belohnt. In der Verlängerung war es erneut Trainer-Sohn Siebert, der seine gute Leistung mit dem 3:2 untermauerte. Keine Rolle spielte der FC Schwalmstadt, der mit zwei Rumpfteams in Gudensberg antrat. Auf unserem linken Bild das siegreiche Futsal-Team mit (hinten von links) Trainer Ralf Kumpf, Till Dünzebach, Philipp Stiehl, Alexander Hirsch, Tom Siebert, Zinar Dag, Trainer Jens Siebert, davor: Betreuer Kay Norwig, Umut Eker, Tom Stieghorst, Kevin Wilhelm, Nick Siebert.

Überraschender Hallenkreismeister der B-Junioren wurde der 1. FC Schwalmstadt. Im Finale bezwangen die Schwälmer den Favoriten FSG Gudensberg mit 4:1 (1:1) nach Sechsmeter-Schießen. In einer spannenden Partie brachte Tom Bauscher den FCS in Führung. Für die immer stärker werdende FSG sorgte Can Rommel für den Ausgleich. Im Halbfinale bezwang die FSG zuvor die JSG Melsungen mit 4:1. Im zweiten Semifinale siegte der FCS gegen Gudensberg II mit 1:0. Sieger Schwalmstadt zu sehen auf dem rechten Foto mit (Hinten v.l.): Trainer Sven Köhler, Michael Knaut, Jullian Dietz, Carlöos Weitzel, Tom Bauscher, Leandro Knoch, Lukas Schwaab, Maurice Töpfer, Trainer Markus Walde, davor: Melik Uludag, Joel Ritter, Moritz Kretschmer. (zvw) Fotos: Verch

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.