Hallenturniere des FC Ederbergland bieten packenden Sport

Rainer Wenzel

Battenberg. Erstmals nach achtjähriger Pause hatte die Jugendabteilung des FC Ederbergland am vergangenen Wochenende wieder zu einem Futsal-Hallenfußballturnier für fußballbegeisterte Jungen und Mädchen in die Battenberger Großsporthalle eingeladen.

Ederberglands Mannschaftskapitän der D-Junioren, Jonathan Gamarca (links), setzt hier gegen Bad Berleburg zum Torschuß an.

„Die Idee dazu hatten wir schon länger, nun haben wir Intitiative ergriffen und unsere Pläne in die Tat umgesetzt. Wir wollten, dass der Jugendfußball wieder in der Battenberger Halle rollt,“ gab sich Initiator und Turnierleiter Rainer Wenzel sichtlich stolz, mit seinem Team ein richtiges „Event“ gerade in der „fußballlosen Zeit“ zum Jahresabschluss anbieten zu können.

36 Teams in den Altersklassen der C-, D, E-und F-Junioren hatten ihre Teilnahme zugesagt und jagten an zwei Tagen nach den Futsal-Regeln um Sieg und Platzierungen dem runden Leder nach. Die zahlreichen Zuschauer hatten ihre helle Freude an den spannenden und begeisternden Spielen und den zum Teil notwendig gewordenen dramatischen Siebenmeterschießen.

Die Sieger in den verschiedenen Altersklassen: 

C-Junioren-Finale: FC Ederbergland - Alsfeld/Bechtelsberg 1:2.

D-Jugend-Endspiel: VfL Bad Berleburg - SG Eder Frankenberg 3:0.

E-Junioren-Finale; Blau-Gelb Marburg - FC Ederbergland II 3:2 nach 7-m-Schießen.

F-Junioren-Endspiel: SG Eder - VfB Wetter 5:4 (0:0) im 7-Meterschießen. (zhm)

Mehr lesen Sie in der gedruckten Ausgabe der HNA Frankenberger Allgemeine.

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.