A-Jugend der JSG gewinnt gegen FC Homberg 3:2 – Obermeiser/Westuffeln/Fürstenwald erfolgreich

Heimsieg für Hombressen/Udenhausen

Die A-Junioren der JSG Hombressen/Udenhausen haben einen Schritt zum Klassenerhalt in der Gruppenliga gemacht.

JSG Hombressen/Udenhausen - FC Homberg 3:2 (2:1). Mit dem knappen Heimsieg landete der heimische Vertreter in der Gruppenliga gegen einen weiteren Konkurrenten im Kampf um den Klassenerhalt einen Big Point und hat vier Spieltage vor Schluss alle Trümpfe in der Hand. Doch danach sah es zunächst einmal nicht aus, die Gäste gingen nach wenigen Minuten durch Johannes Heidelbach in Führung. Die JSG schüttelte sich kurz und schlug dann eiskalt zurück. Theo Scharf glich nach einer Viertelstunde aus und Mitte der ersten Hälfte drehte er das Spiel für sein Team mit seinem zweiten Treffer. In den restlichen Minuten der ersten, wie auch im weiteren Verlauf der zweiten Hälfte versäumte es das Fehling-Team die Führung auszubauen. So erwischte Bennedikt Kusan die Heimelf kalt mit seinem Ausgleichstreffer. Auch jetzt zeigten die Gastgeber aber Nehmerqualitäten, nicht einmal zwei Minuten später brachte Dominik Aigboboh seine Mannschaft zurück auf die Siegerstraße. Von diesem Kurs ließ sich Hombressen/Udenhausen bis zum Abpfiff auch nicht mehr abbringen, die Defensive hielt stand und sicherte die so wichtigen drei Punkte.

A-Jugend Kreisliga

JSG Obermeiser/Westuffeln/Fürstenwald - JSG Bad Emstal/Niedenstein 2:0 (0:0). Lange Zeit tat sich der Tabellenvierte auf eigenem Platz gegen das Schlusslicht schwer, im ersten Durchgang fehlten etwas die Zielstrebigkeit und auch Effektivität. Nach den ersten torlosen 45 Minuten steigerten sich die Gastgeber dann zunehmend und belohnten sich nach fast einer Stunde mit der Führung durch Daniel Utsch. Trotz dieses Gegentores witterten die Gäste die Chance auf einen Auswärtspunkt und kämpften um eine Antwort. Diese sollte aber nicht gelingen, viel mehr machte Daniel Utsch mit dem zweiten Tor für die heimische JSG den Deckel auf diese Partie.

B-Jugend Kreisliga

JSG Espenau/Holzhausen - JSG Hümme/Diemeltal. Im Altkreis-Derby und Spitzenspiel des Zweiten gegen den Vierten lieferten die Gäste dem zuletzt so stark aufspielendem Team aus Espenau/Holzhausen eine umkämpfte Partie auf Augenhöhe. Die Heimelf trat mit viel Selbstbewusstsein auf und vergab die ersten Chancen, aber auch die Gäste versteckten sich keineswegs. Nach einer halben Stunde untermauerte Marcel Hirdes dann den leichten Favoritenstatus und brachte die Gastgeber in Führung, welche auch bis zur Pause Bestand hatte. Im zweiten Durchgang kämpften beiden Teams verbissen um die Punkte, gingen für ein Top-Spiel und Derby dabei aber außerordentlich fair zu Werke, sodass lediglich in der Schlussphase eine Verwarnung ausgesprochen werden musste. Schlussendlich schaffte es Hümme/Diemeltal trotz großen Kampfes nicht mehr zurückzuschlagen, womit dieses eine Tor dem Zweitplatzierten zum Sieg reichen sollte. (en)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.