Fußball: A-Junioren werden ihrer Favoritenrolle gerecht - Krohne, Schmidt, Hampe und Hecker treffen gegen Schauenburg

Hombressen/Udenhausen 4:0 im Finale

Kreispokalgewinner: Betreuer Jörg Eckhardt (oben von links), Lukas Schmidt, Jonas Krohne, Kenneth Manss, Christian Arnold, Jens Hofmeyer, Tobias Rehbein, Nils Hofmeyer, Trainer Arnd Fehling. Unten von links: Lucas Hecker, Jonas Hampe, Lukas Grunewald, Chris Maurice Lubitz, Marcel Fehling, Sören Fülling, Darius Falten und Christoph Geule. Foto: nh

Hofgeismar. Die A-Junioren der JSG Hombressen/Udenhausen haben das Fußball-Kreispokalendspiel gegen die JSG Schauenburg gewonnen. Die Tore beim 4:0 schossen Jonas Krohne, Jonas Hampe, Lukas Schmidt und Lucas Hecker.

A-Jugend Kreispokalfinale

JSG Hombressen/Udenhausen - JSG Schauenburg 4:0 (2:0). In einem gutklassigen Finale setzte sich der Favorit und Gruppenligist gegen den Tabellenzweiten der Kreisliga durch, vor allem weil man die Tormöglichkeiten bedeutend effektiver nutzte. In der ersten Viertelstunde bestimmte das klassenhöhere Team das Spiel und konterte den Gegner aus einer sicher stehenden Defensive aus. Jonas Krohne erzielte mit einem starken Solo das erste Tor und kurz darauf legte Lukas Schmidt nach, als er von Jonas Krohne glänzend bedient wurde. Diese Führung nahm der Gruppenligist mit in die Kabine und entschied dann auch nur wenige Momente nach Wiederanpfiff das Spiel, diesmal war es Jonas Hampe, der traf und damit Schauenburg den Knockout versetzte. Der Schlusspunkt blieb Torjäger Lucas Hecker vorbehalten, auch er kam zu seinem fast schon obligatorischen Treffer. Der neue Kreispokalsieger vertritt damit den heimischen Sportkreis im Regionalpokal gegen den JFV Werra-Meißner.

A-Jugend Gruppenliga

JSG Hombressen/Udenhausen - FC Homberg (3:0). Auch in der Gruppenliga ist der neue Kreispokalsieger voll in der Spur und fuhr einen souveränen Heimsieg ein. Innerhalb von nur vier Spielminuten hatten Jens Hofmeyer und Jonas Krohne früh für eine beruhigende Führung gesorgt. In der Folge warf die JSG vor allem Einsatz und Kampfstärke in die Wagschale. Im zweiten Durchgang war es dann Lucas Hecker gute 20 Minuten vor Abpfiff mit dem entscheidenden 3:0, das auch das Endresultat darstellte.

A-Jugend Kreisliga

SG Reinhardshagen - JSG Weser/Diemel/Deisel 0:2 (0:1). Durch diesen Derbysieg bleiben die Gäste auf Platz eins der Tabelle, können aber noch von der JSG Schauenburg eingeholt werden, die bei einem weniger ausgetragenen Spiel nur zwei Zähler hinter der JSG lauert. In diesem kampfbetonten Spiel ging der Spitzenreiter kurz vor der Pause dank Lukas Baudis in Führung. Auch in den zweiten 45 Minuten zeigte sich der Gast einen Tick entschlossener und zielstrebiger, sodass Janus Gaminek Mitte des zweiten Durchgangs den verdienten Endstand erzielen konnte.

B-Jugend Kreisliga

JSG Bad Emstal/Niedenstein - JSG Reinhardshagen/Immenhausen II 0:7 (0:3). Zwar war man sich bei den Gästen bewusst, dass das Spiel beim Tabellenletzten schon so etwas wie eine Pflichtaufgabe darstellte, doch so einen Auftritt hatte man wohl kaum erwartet. Die Gäste zeigten ihre stärkste Saisonleistung und landeten folgerichtig auch den höchsten Erfolg der Saison. Sönke Wenzel besorgte mit einem Sololauf das erste Tor und legte wenig später zu Niklas Pokers Treffer auf. Der Halbzeitstand ging dann ebenfalls auf das Konto von Niklas Poker, diesmal nutzte er Phil Seidels Vorarbeit. Ramon Jahn schob dann nach Sönke Wenzels Pass ein, Phil Seidel nutzte dann einen Assist von Sören Schuldes zum fünften Tor, bevor Schuldes selbst mit einem Freistoßkracher aus 30 Metern das halbe Dutzend vollmachte. Den letzten Treffer für nie nachlassenden Gäste erzielte Muhammed Tütünci per Strafstoß, nachdem Phil Seidel von den Beinen geholt wurde.

C-Jugend Kreisliga

JSG Schauenburg - JSG Hümme/Diemeltal 0:2 (0:2). In diesem recht zerfahrenen Spiel sicherte sich Hümme/Diemeltal den Sieg schon im ersten Durchgang durch zwei Standardsituationen. Zuerst traf Michel Hecker mit einem Freistoß aus über 25 Metern zur Führung. In der 22. Minute wurde dann Yasin Körpe durch einen starken Pass von Niklas Prexl exzellent freigespielt und konnte im Strafraum nur noch per Foul gestoppt werden, Michel Hecker verwandelte den fälligen Strafstoß. Doch diese beiden Tore brachten keine wirkliche Sicherheit ins Spiel der Gäste, auch wenn der Dreier trotz großer Bemühungen Schauenburgs nicht mehr in Gefahr geriet.

JSG Calden/Meimbressen - JSG Reinhardshagen/Immenhausen 3:0 (2:0). In diesem Spitzenspiel wurde der Sieger durch die bessere Chancenverwertung bestimmt. Während die Gastgeber enorm effektiv agierten, ließen die sonst treffsicheren Gäste um Gianluca Marino und Jan Paar einfach zu viele Chancen liegen. Im ersten Durchgang trafen Christian Trieselmann und Nils Mackewitz für die mit hohem Einsatz agierenden Gastgeber, die sich aggressiv, aber stets fair in den Zweikämpfen zeigten. Knappe zehn Minuten vor Abpfiff machte dann Jannis Weis den Deckel auf diese Partie und bescherte seinem Team die Tabellenführung. Die Gäste haben bei zwei noch ausstehenden direkten Duellen aber noch alle Chancen auf den Titel. (en)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.