Wechselbad der Gefühle für den Kader

Jugendcup: TSV Berndorf ist Stammgast

+
Auf dem Klettergerüst: die F-Junioren des TSV Berndorf.

Berndorf. Auch das Berndorfer Team ist Stammgast beim großen F-Juniorenturnier von HNA und EAM, zuletzt dreimal in Folge.

„Wir haben in den vergangenen Jahren auch den Weg in die Hallenmeister-Endrunde des Öfteren geschafft“, berichtet Trainerin Birgit Westmeier.

In diesem Jahr gab es jedoch ein besonderes Wechselbad der Gefühle für den 14-köpfigen Kader und dessen Anhang. Die Endrunde wurde als bester Vierter in der Vorschlussrunde gerade so geschafft, um dann im Finale in Korbach alle Spiele zu gewinnen. „Das war ein absoluter Sahnetag des Teams“, erinnert sich Westmeier, deren Sohn in der ersten Mannschaft des Kreisoberligisten spielt. Es war bis dato der größte Erfolg der F-Junioren, was natürlich mit den Eltern auch kräftig gefeiert wurde.

Ob es auch am 18. April in Haina etwas zu feiern gibt? „Natürlich versuchen wir auch weiterhin erfolgreich zu sein“, verrät die Trainerin, die von Jonas Querl und Karl-Heinz Schröder tatkräftig unterstützt wird. Allerdings soll auch in Berndorf weiterhin der Spaß am Training und bei den Spielen im Vordergrund stehen. (zmp)

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.