Jugendcup: TSV Bottendorf will Spaß haben

Die F-Junioren-Kicker der JSG Bottendorf mit ihren beiden Betreuern Carsten Scholl und Kenneth Klinge vor der Wand mit dem blau-weißen Vereinsemblem. Foto:  lw

Bottendorf. Ein toller Teamgeist ist es, der die F-Jugend des TSV Bottendorf ausmacht, da ist sich Carsten Scholl sicher. „Die Jungs haben dazu einen starken Kämpferwille, wenn es drauf ankommt“, ergänzt Kenneth Klinge.

Die beiden Bottendorfer trainieren die Mannschaft zwei Mal die Woche, jeweils Dienstag und Donnerstag.

15 Jungs sind Mitglieder der F-Jugend. Sie sind zwischen sieben und neun Jahre alt und kommen aus Bottendorf sowie Willersdorf. „Die meisten Jungs spielen schon seit den Bambini zusammen Fußball“, erzählt Scholl. Sie seien motiviert und talentiert, eben ein guter Jahrgang. Nach ihren Stärken gefragt, geben die Spieler die Antwort, dass sie Freunde sind und zusammenhalten.

Einig sind sie sich bei ihren Leibgerichten: Am liebsten essen sie Pizza, Schnitzel und Nudeln. Fußball ist ihr gemeinsames großes Hobby und weil sie in Bottendorf spielen, sind sie auch große Fans des eigenen Vereins. In der Bundesliga mögen sie Bayern, Dortmund und Gladbach.

Für den HNA-EAM-Cup hat sich die Mannschaft das Ziel gesetzt, vor allem Spaß zu haben. „Wir sind schon stolz darauf, dass wir die Teilnahme erreicht haben“, sagen die beiden Trainer. Vor dem Turnier werden die Jungs wieder ihrem Ritual nachgehen: Sie stellen sich in einen Kreis und sagen sich gemeinsam, dass sie nicht verlieren oder unentschieden spielen, sondern gewinnen wollen. (lw)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.