Jugendcup: Bei der SG Eder ist Integration geglückt

+
Das F-Junioren-Team der SG Eder Frankenberg freut sich auf das Turnier in Haina-Kloster: (hinten v.l.) Ole Schwarz, Elias Beutel, Cem Bozdogan, Arda Bozdogan, Elias Battefeld, vorn v.l.: Luca Rudeck, Anton Nau, Tjark Schindler und Can Bozdogan.

Frankenberg. Die F-Mannschaft der SG Eder hat kürzlich wieder fünf junge Kicker mit Migrationshintergrund integriert. Gemeinsam geht es zum HNA-EAM-Cup.

„Wir freuen uns darüber, dass wir während der vergangenen Wintersaison fünf neue fußballbegeisterte Jungen in die F-Juniorenmannschaft der SG Eder Frankenberg integrieren konnten“, so lautet das positive Fazit von Trainer Horst Isgen, der voller Stolz die unproblematische Integration gerade ausländischer Kinder in das F-Juniorenteam der SG Eder als ein Verdienst seines Trainerteams sieht. Die SG Eder startet beim HNA-EAM-Cup.

Horst Isgen, Heiko Schindler und Peter Ledderboge betreuen als Team die jungen Fußballer, die aus der Kernstadt und den Stadtteilen Viermünden und Schreufa kommen, wöchentlich zwei Mal beim Training. Schwerpunkt bildet eine intensive Technikschulung mit dem Ball, wobei das Trainerteam ein besonderes Augenmerk auf die Spieler wirft, die am Beginn ihrer Fußballer-Karriere stehen.

Spaß steht im Vordergrund

„Wir stellen bei allem Ehrgeiz, bei all der fantastischen Motivation den gemeinsamen Spaß am Fußballspiel im Training und bei den Wettspielen in den Vordergrund,“ so Horst Isgen. Viele Turniere wurden in der Vergangenheit mit wechselndem Erfolg bestritten, „realistisch gesehen, streben wir am Ende der Gruppenspiele beim HNA-EAM-Cup einen Platz unter den drei besten Teams an,“ gibt sich Trainer Horst Isgen optimistisch.

„Wenn meine jungen Spieler das Gefühl haben, ein Spiel gewinnen zu können, möchte sich jeder am Torerfolg beteiligen, im Übereifer wird dann die Abwehrarbeit vernachlässigt,“ kennt der Trainer auch die Schwächen seiner Mannschaft. (zhm)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.