Jugendfußball

Hochkarätiges U 19-Turnier mit Lokalmatador Sebastian Müller im Trikot des 1. FC Köln

+
Heimisches Talent für die U19 des 1. FC Köln auf Torejagd: Sebastian Müller.

Wiera - Nach dem famosen Auftritt der U21-Nationalmannschaft bei den Europameisterschaften steht das hochkarätig besetzte U 19-Turnier in Wiera (Samstag ab 13 Uhr) besonders im Blickpunkt.

Das Interesse der heimischen Zuschauer richtet sich beim von Trainer Stefan Ruthenbeck angeführten U19 Bundesliga-Team des 1. FC Köln vor allem auf Sebastian Müller. In den beiden jeweils über eine Stunde angesetzten Spielen in seinem Heimatort will der 18-jährige Angreifer zeigen, was er drauf hat.

Zudem steht mit dem 18-fachen Torschützen Darko Churlinov ein weiterer Torjäger in den Reihen der Geißböcke. Die Kölner Junioren verpassten in den letzten beiden Saisonspielen nur knapp die Endrunde der Deutschen A-Jugend Meisterschaft gegenüber dem späteren Champion Borussia Dortmund und Schalke 04.

Den A-Junioren von Zweitligist Spvgg. Greuther Fürth gelang nach einem Jahr Unterbrechung die sofortige Rückkehr aus der Bayernliga in die U19-Bundesliga, Gruppe Süd/Südwest. 17 Punkte Vorsprung vor der Spvgg. Unterhaching sowie ein Torverhältnis von 93:26 deuten auf einen rasanten Qualitätssprung bei den Franken hin. Das Team von Trainer Marco Ried, aus dem bereits die U19-Nationalspieler Maximilian Bauer und Elias Abouchabaka hervor gingen, will in Wiera mit den torgefährlichen Angreifern Jamie Leweling (17 Tore), Laurin Klaus (15) und Mike Bachmann (12) antreten.

Aus 300 Spielern filterte die Akademie Swedru All Blacks die 18 Aktive umfassende Auswahl ghanaischer Fußball-Talente, die sich mit Vergleichen in Deutschland und Belgien präsentieren möchten. In der Hoffnung, das Interesse von europäischen Klubs zu wecken.

Bernard Tekpetey, aus den All Blacks hervorgegangen, hat es ihnen bereits vorgemacht: Der 21-jährige Angreifer hat sich in den Fokus der Bundesliga-Spitzenklubs gespielt. Und ist inzwischen für 2,5 Millionen Euro vom Bundesliga-Aufsteiger SC Paderborn zu Schalke 04 gewechselt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.