B-Junioren verlieren in der Nachspielzeit 1:2 gegen Viktoria Griesheim

Jung-Löwen vergeben Führung

Auf Tuchfühlung: Der Griesheimer Christoph Geiß (links) im Zweikampf mit dem Kasseler Sinan Üstün. Foto: Hedler

Kassel. Nach drei Spielen ohne Niederlage gab es für die U19 des KSV Hessen Kassel zu Hause trotz 1:0-Halbzeitführung die vierte Saisonpleite. Die B-Junioren unterlagen am Wochenende Viktoria Griesheim nach einem Gegentor in der vierten Minute der Nachspielzeit 1:2 (1:0). Die Elf von Trainer Jörg Müller verschlechterte sich in der Tabelle um einen Rang und ist nun Achter.

Janik Szczygiel brachte die Junglöwen nach Ablage von Sören Pfliegner aus etwa elf Metern in Führung (11.). Sinan Üstün stand wenig später frei vor dem Tor, scheiterte jedoch am SC-Keeper (20.). Das war es dann weitestgehend mit der KSV-Herrlichkeit, die Partie kippte, Müller attestierte seinem Team zu viel Hektik und zu viele Ballverluste.

„Am Ende war es eine völlig verdiente Niederlage, die wir uns selbst zuzuschreiben haben“, sagte der Junglöwen-Trainer. „Kaum ein Ball ist mal über zwei, drei Stationen in unseren Reihen gelaufen.“ Und so passte das Tor zum 1:2 noch ins Bild: Nach einem unberechtigten Freistoß revidierte der Schiedsrichter seine Abstoß-Entscheidung und gab Ecke. Aus dem Gewühl fiel dann per Nachschuss der Siegtreffer für die Victoria. (srx)

Kassel: Heppding – Depperschmidt, Blahout, Demus, Winter – Nickel (77. Wiedemer), Richter – Leinhos, Szczygiel, Pfliegner (66. Lensch) – Üstün (74. Uffelmann).

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.