0:8 – Junglöwen erleben Debakel in Frankfurt

Laurenz Heppding

Frankfurt. Die bisher höchste Saisonniederlage mussten die A-Junioren des KSV Hessen Kassel am neunten Spieltag der Fußball-Hessenliga einstecken. Die Junglöwen verloren 0:8 (0:5) beim FSV Frankfurt.

Anstatt eines möglichen Abstands von nur zwei Zählern liegen jetzt acht Punkte zwischen den Kontrahenten. Die U 19 des KSV verschlechterte sich um zwei Plätze, ist nun Zehnter.

„Ich schäme mich die ganze Woche über für die Leistung und das Ergebnis“, war Trainer Jörg Müller ziemlich angefressen. „Bis auf Torwart Laurenz Heppding hatte kein Spieler Normalform. Die Basiselemente wie Laufbereitschaft und Einsatzwillen fehlten. Wir waren überfordert, hatten keine Bewegung, waren phlegmatisch.“

Die Gegentore bekamen die Junglöwen zwischen der 3. und der 88. Minute eingeschenkt – jeweils aus dem Spiel heraus. Zwischendurch entschärfte Heppding noch fünf, sechs klare Chancen der Gastgeber. „Ich habe keine richtige Erklärung für diese schlechte Leistung“, sagte Müller. „Das ist wohl eine Einstellungssache. In der Halbzeit hatten alle Spieler noch saubere Beine. Und wir haben nicht auf einem Kunstrasenplatz gespielt.“ (srx) Archivfoto: Privat/nh

Kassel: Heppding – Depperschmidt, Blahout, Demus, Eckermann – Leinhos, Szczygiel – Lensch (35. Uffelmann), Gedeck (59. Bicer), Pfliegner (46. Wiedemer) – Üstün.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.