Klassenerhalt für A-Junioren in weiter Ferne

Junglöwen verlieren auch in Griesheim

Sein Tor zählte nicht: Sinan Üstün. Archivfoto: privat/nh

Griesheim. Aufgrund der 0:2 (0:1)-Niederlage beim SC Viktoria Griesheim wird die Lage für die abstiegsbedrohten A-Junioren des KSV Hessen Kassel in der Fußball-Hessenliga immer bedrohlicher. Sie weisen als Zwölfter sieben Punkte Rückstand auf einen Nichtabstiegsplatz auf.

Auf dem großen Griesheimer Kunstrasenplatz sahen die Zuschauer zunächst eine umkämpfte und ausgeglichene erste Halbzeit. Bei Chancen für den KSV schossen Sinan Üstün und Janik Szczygiel vorbei. Nach einem überflüssigen Foul hielt Torwart Laurenz Heppding einen scharf geschossenen Freistoß nicht fest und die Gastgeber verwerteten den Nachschuss (45.+1).

Nach Wiederanpfiff drängten die Gastgeber auf die Entscheidung und trafen bald abermals (51.). „Danach zeigten wir uns wach, kamen endlich mal über spielerische Momente und hatten lange Ballstafetten“, erklärte KSV-Trainer Karl-Heinz Wolf. Der Schiedsrichter erkannte dann ein Üstün-Tor (75.) wegen Abseits nicht an, aus KSV-Sicht eine umstrittene Entscheidung. Wolf: „Die Belohnung blieb leider aus.“ (srx)

Kassel: Heppding – Krug, Demus, Blahout, Voss – Rakk (79. Eckermann), Schwechel – Üstün, Leinhos, Szczygiel (74. Ndreu) – Lensch (74. Uffelmann).

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.