F-Jugend der JSG Edertal stellt ein sehr junges Team

HNA-EAM-Cup: 33 Jungs und ein Mädchen spielen zusammen

+
Ausgestreckt auf dem Kunstrasen: die F-Junioren der JSG Edertal.

Bergheim. Sie waren wohl die jüngste Mannschaft in der Finalrunde der Hallenkreismeisterschaften, der Torwart der JSG Edertal ist gerade einmal fünf Jahre alt. Doch sie trauen sich zu, dass sie ihre Gegner beim HNA-EAM-Cup schlagen können.

Im Team von Trainer Frank Vester trainieren 33 Jungs und ein Mädchen aus den Jahrgängen 2009 bis 2006, die schon bis zu vier Jahre Fußball spielen, zumindest im Verein der JSG Edertal, denn Zuhause, im Garten, auf der Straße, im Kindergarten oder auf dem Schulhof kicken sie natürlich alle schon viel länger.

Denn manche der Nachwuchs-Ronaldos und Götzes kennen nur Fußball, andere haben auch noch andere Hobbies und entspannen sich vor der Glotze.

Die Kinder, bei denen die meisten beim Training auf dem Bergheimer Sportplatz mit einem Bayern-Trikot auflaufen, kommen nicht nur aus Bergheim, sondern auch aus den Orten Kleinern, Hemfurth, Affoldern, Anraff und Bad Wildungen. Die meisten von ihnen gehen gleich nebenan gemeinsam in die Schule. Trainer Frank Vester beschreibt sein Team als ausgeglichene Mannschaft. Das Ergebnis am Samstag macht er von der Tagesform abhängig. „Die Teams kennen sich untereinander aus dem FF, wir können jeden schlagen, aber auch gegen jeden verlieren“, schätzt der Trainer das Geschehen ein. Und dafür, dass sie möglichst zu den Gewinnern gehören, trainieren die F-Jugendlichen zwei Mal pro Woche fleißig. (zhs)

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.