Zwei Heimsiege für die SGW – Bebra überlegen, aber nur 1:0 – Rotenburg/Braach chancenlos

Junioren: Wildeck beendet die Talfahrt

Rotenburg. In der Fußball-A-Junioren-Kreisliga hat die SG Wildeck ihre Talfahrt beendet und gegen Eitratal einen 4:2-Erfolg gefeiert. Die B-Junioren der SGW standen dem nicht nach und schickten den JFV Hünfelder Land mit 3:1 auf die Heimreise. Auch die JSG Bebra bleibt nach dem 1:0 gegen Aulatal auf Erfolgskurs. In der C-Junioren-Kreisliga musste sich die JSG Rotenburg/Braach/Lispenhausen II dem Nachbarn Ulfetal mit 0:3 geschlagen geben.

A-Junioren-Kreisliga Hersfeld-Rotenburg/Lauterbach-Hünfeld: SG Wildeck - JSG Eitratal-Kegelspiel II 4:2 (0:2). Erst nach der Pause kamen die ersatzgeschwächten Wildecker in Fahrt und drehten innerhalb von fünf Minuten die Partie. Die vier Treffer der zweiten Hälfte spiegeln nur teilweise die drückende Überlegenheit wider. Tore: 0:1 David Hohmann (41., HE), 0:2 Fabian Oehrling (45.), 1:2 Lysander Meissmer (66., Eigentor), 2:2, 3:2 Davis Delija (68., 70.), 4:2 Yannik Rimbach (73.).

B-Junioren-Kreisliga Hersfeld-Rotenburg/Lauterbach-Hünfeld: SG Wildeck - JFV Hünfelder Land II 3:1 (1:1). In den Reihen der Heimelf standen sechs C-Jugendliche, die ihre Sache gut machten. Nach flottem Beginn von beiden Seiten herrschte danach bis zur Pause erst einmal Torflaute. Erst im zweiten Abschnitt konnte die SG ihre Überlegenheit in weitere Treffer ummünzen.

Tore: 1:0 Niklas Weber (2.), 1:1 Leon Hein (5.), 2:1 N. Weber (46.), 3:1 Patrice Mangold (51.).

JSG Bebra - JFV Aultal-Kirchheim II 1:0 (0:0). Das Spiel kannte nur eine Richtung - und zwar hin zu JFV-Keeper Fillip Fuchs. Trotzdem gelang es den Gastgebern nicht, nennenswerte Chancen herauszuarbeiten. Auch im zweiten Durchgang rollte Angriff auf Angriff auf das Tor der Gäste. Schließlich erlöste Justin Link auf Zuspiel von Mavin Eller sein Team doch noch. Tor: 1:0 Justin Link (74.).

C-Junioren-Kreisliga Hersfeld-Rotenburg: JSG Rotenburg/Braach/Lispenhausen II - JFV Ulfetal 0:3 (0:2). Bereits nach drei Minuten hätte Suhrab Jajimi die Gastgeber in Führung bringen können. Es sollte die einzige nennenswerte Chance der JSG bleiben. In der Folge fanden die Gäste immer besser ins Spiel. Max Eichhorn lochte zweimal ein. Beim ersten Treffer staubte er nach Laurenz Hirschfelds Distanzschuss ab. Beim 2:0 schloss er eine schöne Kombination über die Außen erfolgreich ab. Der JFV kontrollierte in Hälfte zwei die Partie und erhöhte folgerichtig durch Laurenz Hirschfeld auf 3:0.

Tore: 0:1, 0:2 Max Eichhorn (7., 33.) 0:3 Laurenz Hirschfeld (62.). (bt)

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.