Regional-Auswahlturnier in Schrecksbach

Regional-Auswahlturnier in Schrecksbach: Kassel siegt vor Hermann Gerland

Hermann Gerland

Schrecksbach. Der Regionalauswahl Kassel hat im Metzenbergstadion in Schrecksbach das Regional-Auswahlturnier des Jahrgangs 2004 gewonnen.

„Es macht viel Spaß, mit den Jungs zu arbeiten. Alle sind lernwillig und setzen meine Vorgaben im Spiel glänzend um“, lobte Trainer Dieter Petersohn, der mit einem 3:3:3:1-Spielsystem viele Gegner überraschte. Einer der Augenzeuge unter zahlreichen Beobachtern war Bayern Münchens Talentsucher Hermann Gerland, der das Sturmtalent Maximilian Agyekum vom KSV Hessen Kassel unter die Lupe nahm. Die heimische Auswahl überzeugte durchgehend. Gegen Darmstadt 98 (1:2, Tor: Alexander Basalao), Kickers Offenbach (0:0), SV Wehen (4:0, Tore: Shaban Zenku, Agyekum, Basalo und Phillip Ritter) sowie die Regionalauswahlen Fulda (3:0, Tore: Jack Schätzel, Marlin Porada, Agyekum) und Gießen/Marburg (1:0, Tor: Basalo) lieferten die Jungs teilweise tolle Spiele ab.

Gastgeber eine Einheit

Der überraschende Gesamtsieg war für Trainer Petersohn zweitrangig. Neben Spielwitz, Biss und einen starken Willen präsentierte sich der Gastgeber als Einheit. Die Regionalauswahl besteht ausschließlich aus Spielern des KSV Hessen Kassel und des KSV Baunatal. Mit Linus Horey, Yannick Herrmann, Marlin Porada und Maximilian Agyekum (alle KSV Hessen) zählten zuletzt vier zur Hessenauswahl.

Weitere Sichtungsturniere finden am 27. September (Jahrgang 2003) und 3. Oktober 2005) im Metzenbergstadion statt.  

Von Bernd Krommes

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.