Hessenliga-Absteiger hadert mit Schiri

Kaufungen verliert nach 2:0-Führung

Kevin Kökert

Marburg. 2:0 geführt – und doch wurde es nichts mit dem dritten Saisonsieg für die A-Jugend des SV Kaufungen. Das bereits als Absteiger feststehende Schlusslicht der Fußball-Hessenliga unterlag bei den SF BG Marburg 2:4 (2:0). „Wir fühlen uns etwas verschaukelt“, gab Trainer Uwe Zenkner eine Mitschuld dem Schiedsrichter.

Nils Bornmann nach Pass von Kevin Kökert (33.) und Kökert selbst (38.) brachten den Aufsteiger 2:0 in Führung. Tobias Boll traf zum vermeintlichen 3:0. Der Unparteiische erkannte das Tor aber wegen einer Abseitsposition nicht an.

In der zweiten Hälfte kam Marburg durch Treffer in der 63. und 77. Minute zum Ausgleich. Auf die Verliererstraße geriet der SVK durch zwei zumindest fragwürdige Foulelfmeter (85., 90.+2). „Ich hätte Marburg sehen wollen, wenn wir das 3:0 gemacht hätten“, sagte Zenkner.

Einen herben Beigeschmack hat die Niederlage für Kaufungen auch, weil die Marburger mit einer Verlegung des für Mittwoch angesetzten Hessenpokal-Viertelfinals nicht einverstanden waren. Beim SVK sind Jan Nickel und Dennis Kwiedor verletzt, zudem würden am Mittwoch die Urlauber Lukas Perzel, Tobias Boll und Klaus fehlen. Marburg kommt also kampflos weiter, weil die Zenkner-Elf nicht antreten kann.

Kaufungen: Perzel – Kock, Rintsch, Klaus – Bornmann, Garufi, Leidorf, Nowak, Kökert – Boll, Haupt (85. Bahador). (srx)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.