Handball: B-Jugend der SG verpasst Qualifikation

Kirchhof und mJSG spielen in Oberliga

Schwalm-Eder. In der Handball C-Jugend-Oberliga-Qualifikation haben sich die weibliche Jugend der SG 09 Kirchhof und die männliche Jugend der mJSG Melsungen/Körle/Guxhagen die Teilnahme an der Oberliga für die Saison 2017/18 gesichert.

Weibliche Jugend B:

Die SG 09 Kirchhof hat als Turnierdritte die Qualifikation für die Landesliga verpasst. Beim Viererturnier in Reichensachsen mussten sich die Kirchhoferinnen zum Auftakt Gastgeber SV Reichensachsen knapp mit 18:21 geschlagen geben. Auch im zweiten Spiel setzte es mit dem 12:19 gegen die SG Bruchköbel eine Niederlage. So das der 17:14 Sieg gegen die TSG Oberursel im letzten Spiel letztlich ohne Nutzen blieb.

Weibliche Jugend C:

Die C-Jugend der SG qualifizierte sich als Drittplatzierte für die höchste Jugendspielklasse. Entscheidend war der knappe 12:11-Erfolg im ersten Spiel gegen die späteren Tabellenvierten der SG Hainhausen. Denn nur durch den direkten Vergleich sicherten sich die Kirchhoferinnen den dritten Platz vor den punktgleichen Gegnern. Im zweiten Spiel gegen den späteren Turniersieger HSG Wettenberg war die SG ohne Chance (5:16). In der letzten Partie um Platz zwei gegen die HSG Maintal musste sich Kirchhof dann äußerst knapp mit 12:14 geschlagen geben.

Männliche Jugend C:

In der Geistalhalle Bad Hersfeld sicherte sich die C-Jugend der mJSG Melsungen/Körle/Guxhagen als Turnierzweiter den erneuten Einzug in die C-Jugend-Oberliga.

Zum Auftakt schlugen die Melsunger Gastgebender TV Hersfeld deutlich mit 17:7. Im zweiten Spiel besiegte mJSG den TuS Griesheim mit 18:10. Lediglich Turniersieger HSG Dutenhofen/Münchholzhausen mussten sich die Nordhessen mit 9:13 geschlagen geben. Mit dem 15:9 Sieg im letzten Spiel gegen die HSG Wallau/Massenheim machten sie die Oberliga-Qualifikation perfekt.

JSG ohne Chance

Die JSG Ost-/Mosheim/Malsfeld blieb in der Gruppe 2 in Hanau ohne Chance und verpasste als Tabellenfünfter die erneute Oberliga-Teilnahme Sie unterlagen gleich zu Beginn Turniersieger HSG Hanau mit 8:33. Auch gegen die HSG Aschafftal (6:26) die KSG Bieber (5:13) und die HSG Fürth/Krumbach (9:19) mussten sich die Hochländer geschlagen geben.

Von Moritz Minhöfer

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.