Jugendfußball: Obermeiser/W./F. gewinnt 1:0

Knapper Sieg gegen den Spitzenreiter

Hofgeismar. Bei den A-Junioren fand der Spitzenreiter der Kreisliga A, Warmetal, von Beginn an nie zu seinem Spiel, unterschätzte den Siebten Obermeiser/W./F. und verlor 0:1.

A-Jugend Kreisliga

JSG Obermeiser/Westuffeln/Fürstenwald - JSG Warmetal 1:0 (1:0). Schon nach neun Minuten traf Adrian Fricke zur Führung für die Gastgeber und stellte damit die Weichen in Richtung Überraschung. Die Gäste dominierten das Spiel zwar komplett, die letzte Entschlossenheit und Durchschlagskraft fehlte aber. Spätestens bei Torwart Nico Meise, der den Rückhalt einer starken Defensive darstellte, war immer wieder Endstation. Im Laufe des Spiels wurden die Offensivbemühungen Warmetals immer verzweifelter und nachdem auch die Schlussoffensive keinen Erfolg mehr brachte, war beim Abpfiff der knappe Erfolg der Caldener Ortsteile perfekt. Mit diesem Dreier leistete die heimische JSG große Schützenhilfe für den TSV Immenhausen, welcher bei zwei Spielen und sechs Punkten Rückstand nun aus eigener Kraft noch ein Entscheidungsspiel um den Titel erzwingen kann.

SG Reinhardshagen - FSV Wolfhagen 1:2 (0:2). Die SG schaffte es nicht, den Ausrutscher des Spitzenreiters Warmetal zu nutzen, bei einem Sieg hätte man bis auf vier Punkte, bei einem Spiel weniger, heranrücken können, so muss man alle Meisterträume begraben. Wolfhagen zeigte sich defensiv kompakt und zielstrebig im Spiel nach vorne, was die beiden Tore von Julius Knatz und Moritz Ritter als Konsequenz hatte. Auf Seiten der SG wollte man die drei Punkte keineswegs kampflos hergeben und stemmte sich in der zweiten Halbzeit gegen die Niederlage, schaffte aber nur noch den Anschluss durch Sören Schuldes.

B-Jugend Kreisliga

JSG Hümme/Diemeltal - JSG Breuna/Ersen 1:3 (1:3). Die Anfangsphase dieses Mittelfeldduelles war turbulent, Lukas Bromm glich die schnelle Gästeführung durch Moses Hillig fast postwendend aus. In einem ausgeglichenen Spiel zeigten sich die Gäste vor dem Tor aber einfach einen Tick entschlossener. Kurz vor der Pause schaffte Niklas Käseberg mit einem Doppelschlag, für den er gerade mal eine Zeigerumdrehung brauchte, die Vorentscheidung. Hümme/Diemeltal mühte sich im zweiten Durchgang nach Kräften, biss sich an der Defensive des Gegners aber die Zähne aus, sodass sich am Pausenstand nichts mehr ändern sollte. (en)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.