KSV-B-Junioren unterliegen in Wieseck 1:2

Michael Voss

Wieseck. Dank der U17 des KSV Hessen Kassel haben nun alle Fußball-Hessenligisten mindestens einen Sieg. Nach dem 3:4 gegen den zuvor sieglosen Letzten Kelkheim fuhr auch der bis dahin Vorletzte TSG Wieseck am neunten Spieltag gegen die Junglöwen seinen ersten Saisonsieg ein. 1:2 (0:1) verlor das Team von Trainer Claus Schäfer, das um drei Plätze abrutschte und nun selbst Vorletzter ist.

Auf dem Kunstrasen bekamen die Junglöwen die Partie nach Startproblemen in den Griff und erarbeiteten sich Chancen. Das Tor schoss aber die TSG – aus abseitsverdächtiger Position (22.). Kevin Koch, Alexander Klindworth und Claas Wieland hatten das 1:1 auf dem Fuß, vergaben aber – genau wie Janik Ziegler (32.), dem zuvor ein Elfer versagt blieb (30.).

Nach der Pause spielten nur noch die Gäste, und Michael Voss glich verdient aus (51.). Dann aber die erneute Heimführung durch den Doppeltorschützen Ismaillan Usta (59.), der die einzige TSG-Chance der zweiten Hälfte eiskalt nutzte. „Wir hätten das 2:1 oder sogar 3:1 machen müssen“, haderte Schäfer mit der aus seiner Sicht unglücklichen Niederlage. Die beste Chance zur KSV-Führung hatte Klindworth vergeben. (srx)

Kassel: Kliebe – Cetinöz (41. Schöfer), Rapp, Grünewald, Voss – Wieland (66. Michel), Rakk, Koch – Schwechel, Klindworth (73. Koster), Ziegler (73. Lucheux). Archivfoto: Privat/nh

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.